Zzyzx - LinkFang.de





Zzyzx


Zzyzx

Lage in Kalifornien

Basisdaten
Gründung: 1944
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Kalifornien
County:

San Bernardino County

Koordinaten:
Zeitzone: PST (UTC-8)
Höhe: 290 m
Postleitzahl: 92309
GNIS-ID: 1662336
Website: www.nps.gov/moja/planyourvisit/zzyzx.htm

Zzyzx [ˈzaɪzɪks] ist ein gemeindefreies Gebiet im San Bernardino County, Kalifornien und der Sitz des Wüstenforschungszentrums der California State University.[1] Angeschlossen ist ein hydrologisches Institut mit dem Namen Zzyzx Spring. Die Namen wurden 1984 durch das United States Board on Geographic Names bestätigt und stellen unter allen bestätigten Ortsnamen Amerikas den letzten im Alphabet dar.

Geschichte

Erfunden wurde der Name Zzyzx von dem Hochstapler Curtis Howe Springer, der sich als Arzt und Methodistenpastor ausgab.[2] Im Jahre 1944 erwarb er gemeinsam mit seiner Verlobten Schürfrechte für das inmitten der Mojave-Wüste gelegene Areal. Obwohl sich das Land nach wie vor in Bundesbesitz befand, errichtete er bis in die späten 1960er Jahre einen Komplex aus Heilbad, Hotel, Kirche, Radiostation und Flugplatz. Die Mittel hierfür stammten überwiegend aus Spenden seiner Anhängerschaft, die auf seine quacksalberischen Heilmethoden vertraute. Die illegale Nutzung des Geländes wurde schließlich 1974 unterbunden. Gemeinsam mit einer Verurteilung wegen Betruges bedeutete dies das Ende von Springers Erfolgsgeschichte.[3]

Der Besitz steht aktuell unter der Verwaltung des National Park Service[4] und wird von der California State University seit 1976 als Institut zur Erforschung der Wüstenökologie genutzt. Es stellt die Verbindung zwischen dem Mojave National Preserve und dem Death Valley National Park dar.

Das Wort Zzyzx wurde von einer Reihe von Personen und Firmen als Markenname genutzt. Die US-amerikanische Metal-Band Stone Sour brachte 2007 eine Ballade mit dem Titel Zzyzx Rd. auf den Markt,[5] des Weiteren existiert ein Album der norwegischen Band Zeromancer mit dem Namen Zzyzx.[6]

Literatur

Weblinks

 Commons: Zzyzx  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Desert Studies Centre (englisch)
  2. Cecilia Rasmussen: Zzyzx: An Unlikely Home of Hucksterism and Miracle Cures . LA Times, 16. Juni 2002 (englisch)
  3. Ross Eckler: ZZYZX (Memento vom 26. April 2006 im Internet Archive). Word Ways, 1996 (englisch)
  4. Zzyxz auf den Seiten des National Park Service (englisch)
  5. Diskografie von Stone Sour auf Discogs
  6. Diskografie von Zeromancer auf Discogs
  7. Einmal Zzyzx und zurück, Rezension in FAZ vom 2. April 2015, Seite R4, Online auf buecher.de

Kategorien: Ort in Kalifornien | Ort in Nordamerika

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Zzyzx (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.