Zoll-Auktion - LinkFang.de





Zoll-Auktion


Die Zoll-Auktion ist eine von der Bundeszollverwaltung im Internet in Form einer Versteigerung durchgeführte Auktion, die der Verwertung beweglicher Sachen dient.[1]

An den Gegenständen haben der Bund, die Länder und Gemeinden oder andere öffentlich-rechtliche Körperschaften, Anstalten und Stiftungen Eigentumsrechte, Pfandrechte oder andere Rechte bei der Durchführung ihrer gesetzlichen Aufgaben erworben und werden auf diese Weise einer Verwertung zugeführt. Ebenfalls versteigert werden auch ausgesonderte Sachen aus den verschiedenen Verwaltungen.

Dieser Artikel oder Abschnitt erhält veraltete Informationen.

Die Artikel werden zu einem Mindestgebot ausgelobt und für die Abgabe von Geboten ist eine Registrierung erforderlich. Im Dezember 2008 hatte die Plattform bei rund 1500 laufenden Auktionen ca. 100.000 registrierte Bieter.

Ausnahmen von den Versteigerungen

Von den Versteigerungen ausgenommen sind beschlagnahmte Waren wie:

  • Zigaretten und andere Tabakwaren, da diese nur in Verkehr gebracht werden können, wenn sie den Bestimmungen nach dem Tabaksteuergesetz entsprechen,
  • Waffen – Sofern diese an Erwerbsberechtigte abgegeben werden dürfen (und nicht z. B. dem Kriegswaffenkontrollgesetz unterliegen), erfolgt die Verwertung direkt durch die Bundesfinanzdirektion Südwest.[2]
  • Betäubungsmittel (Drogen) und
  • Tiere und Pflanzen; wenn sie in ihrem Bestand gefährdet oder sogar vom Aussterben bedroht sind, stehen sie unter dem Schutz des Washingtoner Artenschutzübereinkommens. Tote Tiere und Pflanzen werden auf Nachfrage an öffentliche Einrichtungen für Lehr- und Anschauungszwecke überlassen (z. B. an Schulen, Museen, Universitäten); lebende werden an zoologische bzw. botanische Gärten abgegeben.

Einzelnachweise

  1. § 1 Abs. 1, Abs. 3 S. 1 der Versteigerungsbedingungen der Zoll-Auktion.
  2. Besonderheiten bei der Verwertung von Waren, die Verboten und Beschränkungen unterliegen (Memento vom 6. Januar 2010 im Internet Archive)

Siehe auch

Weblinks


Kategorien: Öffentliche Wirtschaft | Internet-Auktionshaus | Bundeszollverwaltung (Deutschland) | Verwaltungsvollstreckungsrecht (Deutschland) | Deutschsprachiges Medium

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Zoll-Auktion (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.