Zobel (Panzerfahrzeug) - LinkFang.de





Zobel (Panzerfahrzeug)


Leichter Panzerspähwagen Zobel

Zobel, aufgenommen in der Wehrtechnischen Studiensammlung Koblenz

Allgemeine Eigenschaften
Besatzung 3
Länge 4,692 m
Breite 2,3 m
Höhe 1,83 m (Turm Oberseite)
Masse 5,31 Tonnen
Panzerung und Bewaffnung
Panzerung Rundumschutz gegen Beschuss mit Projektilen des Kalibers 7,62 mm
Hauptbewaffnung auftragsabhängig
Sekundärbewaffnung auftragsabhängig
Beweglichkeit
Antrieb Sechszylinder-Viertakt-Turbodiesel DB OM 603A;

Hubraum: 2996 cm³
143 PS (105 kW)

Federung hydropneumatische Federung (4x4)
Höchstgeschwindigkeit 125 km/h vorwärts, 45 km/h rückwärts
Leistung/Gewicht 26,9 PS/Tonne
Reichweite 800 km

Der Panzerspähwagen Zobel (4×4) war die Projektstudie eines neuen Spähfahrzeuges für die Panzeraufklärer der Bundeswehr im Jahr 1989. Es wurde nur ein Prototyp gebaut, welcher als Entwicklungsbasis für den Spähwagen Fennek und den ATF Dingo diente. Das Fahrzeug ist heute in der Wehrtechnischen Studiensammlung in Koblenz ausgestellt.

Siehe auch

Weblinks


Kategorien: Radfahrzeug der Bundeswehr | Spähpanzer

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Zobel (Panzerfahrzeug) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.