Zimtöl - LinkFang.de





Zimtöl


Zimtöl ist ein ätherisches Öl, das aus den verschiedenen Zimtsorten gewonnen wird. Wichtige Inhaltsstoffe des Zimtöls sind Zimtaldehyd, Eugenol und Zimtsäure.

Typen

Cinnamomum verum

Sicherheitshinweise
Name

Zimtrindenöl ceylon

CAS-Nummer

84649-98-9

GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [1]

Gefahr

H- und P-Sätze H: 226​‐​311​‐​315​‐​317​‐​410
P: 280​‐​302+350​‐​405​‐​501 [1]
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [2][1]
Gesundheits-
schädlich
(Xn)
R- und S-Sätze R: 10​‐​21​‐​38​‐​43​‐​52/53
S: 24​‐​36/37​‐​61​‐​62

Das echte Zimtöl (Zimtrindenöl) wird in den Plantagen auf Ceylon aus den Abfällen der Zimtrinde durch Wasserdampfdestillation hergestellt. 200 kg Rinde sollen 1 kg Öl geben. Dieses ist farblos oder blaßgelb, etwas dickflüssig, wird mit dem Alter rötlichgelb bis bräunlichrot, riecht fein zimtartig, schmeckt süßlich aromatisch und beißend scharf (noch bei −25 °C), klar und flüssig, mit einer Dichte von 1,006 bis 1,044 g/cm3, siedet bei 220 °C, reagiert frisch neutral, im Alter sauer, löst sich wenig in Wasser und mischt sich mit Alkohol in jedem Verhältnis. Hauptbestandteil ist Zimtaldehyd.

Zimtblätteröl aus den Blättern des echten Zimtbaums ist braun, riecht durchdringend aromatisch, schmeckt stechend, reagiert sauer und besteht überwiegend aus Eugenol.

Cinnamomum cassia

Zimtkassienöl (Cassiaöl) wird in China durch Destillation der Zimtkassie mit Wasser gewonnen (Ausbeute 0,7 %), ist dickflüssig, mehr bräunlich als rötlich, riecht zimtartig, aber weniger fein und schmeckt weniger brennend als das echte Zimtöl, erstarrt unter 0 °C, schmilzt bei 5 °C, reagiert frisch neutral, im Alter sauer, mit einer Dichte von 1,03 bis 1,09 g/cm3, löst sich wenig in Wasser, mischt sich mit Alkohol, siedet bei 225 °C und besteht, wie das vorige, wesentlich aus Zimtaldehyd, welcher an der Luft leicht in Zimtsäure übergeht. Zimtblütenöl gleicht dem Kassienöl.

Zimtöle besitzen aufgrund ihres Gehaltes an Zimtaldehyd ein erhebliches Sensibilisierungspotential, rufen also häufig Allergien hervor.

Einsatzgebiete

Man benutzt die Zimtöle in der Parfümerie und zur Likörfabrikation.

Insektizid

Neue Forschungsergebnisse zeigen, dass Zimtöl ein wirksames Insektizid darstellt. Mindestens vier darin enthaltene Wirkstoffe, insbesondere der Zimtaldehyd, tötet die Insekten schon in geringen Konzentrationen im Larvenstadium ab: 29 ppm sind ausreichend, um die Hälfte der behandelten Mückenlarven nach 24 Stunden abzutöten. Ob sich Zimtöl auch als Repellent (Abwehrstoff) gegen ausgewachsene Mücken und Moskitos eignet, wird zurzeit erforscht.[3]

Es gibt bereits erfolgreich eingesetzte Mittel gegen Hausstaubmilben, deren Kot die Hausstauballergie auslöst.

Mikrobizid

Die seit alters her bekannte mikrobizide Wirkung von Zimtöl wird hauptsächlich dem darin enthaltenen Eugenol zugeschrieben.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Datenblatt Zimtrindenöl ceylon bei Sanabio, abgerufen am 13. Juni 2016.
  2. Für Stoffe ist seit dem 1. Dezember 2012, für Gemische seit dem 1. Juni 2015 nur noch die GHS-Gefahrstoffkennzeichnung gültig. Die EU-Gefahrstoffkennzeichnung ist daher nur noch auf Gebinden zulässig, welche vor diesen Daten in Verkehr gebracht wurden.
  3. Sen-Sung Cheng, Ju-Yun Liu, Kun-Hsien Tsai, Wei-June Chen, Shang-Tzen Chang: "Chemical Composition and Mosquito Larvicidal Activity of Essential Oils from Leaves of Different Cinnamomum osmophloeum Provenances", in: J. Agric. Food Chem., 2004, Bd. 52, Nr. 14, S. 4395–4400; doi:10.1021/jf0497152 ; PMID 15237942 .

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Zimtöl (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.