Zentrales Museum der Luftstreitkräfte der Russischen Föderation - LinkFang.de





Zentrales Museum der Luftstreitkräfte der Russischen Föderation


Центральный музей Военно-воздушных сил РФ
(Zentralmuseum der Luftstreitkräfte der Russischen Föderation)

Daten
Ort Monino, Russland
Art Luftfahrtmuseum
Eröffnung 1960
Website [1] (russ.)
ISIL {{#property:P791}}

Das Zentrale Museum der Luftstreitkräfte der Russischen Föderation in Monino ist ein Museumskomplex, der sich mit der sowjetischen und russischen Luftfahrtgeschichte beschäftigt.

Das Museum befindet sich innerhalb einer Kasernenanlage etwa 40 km von Moskau entfernt auf dem ehemaligen Flughafen Monino, der von 1932 bis 1956 in Betrieb war. An dieser Stelle wurde 1958 das Museum gegründet und am 23. Februar 1960 eröffnet. Es war zunächst zivilen Besuchern nicht zugänglich, da es auch geheime Ausstellungsstücke zeigte, die von den OKBs zur Verfügung gestellt wurden. 2001 jedoch wurden die Tore auch für das normale Publikum geöffnet. Die Flugzeughersteller des Landes unterstützen das Museum seitdem mit geringen Mitteln. Das Museum befindet sich in unmittelbarer Nähe der Militärakademie der Luftstreitkräfte „J. A. Gagarin“

Das Museum zeigt die Entwicklung der sowjetischen Luftfahrt von Anbeginn an bis heute mit zahlreichen Exponaten. Besonders sehenswert ist das Außengelände mit zahlreichen Einzelstücken, seltenen Prototypen und fast allen in der sowjetischen Luftwaffe eingesetzten Typen. Insgesamt sind etwa 173 Flugzeuge und Hubschrauber, sowie 127 Motoren und Turbinen ausgestellt. Hiervon wurden 44 Exponate von der russischen Akademie der Wissenschaften zu nationalen Monumenten von Wissenschaft und Technologie erklärt.

Eine Auswahl der Exponate

Transport- und Passagiermaschinen

Kampfflugzeuge

Bomber

Helikopter

Flugzeuge des Zweiten Weltkrieges

Sonstige Luftfahrzeuge

Quellen

  • V. Kazashvili: Air Force Museum at Monino. (Eine lokale Publikation des Museums für die Besucher in kleiner Auflage und umfassenden Details zum Museum und den gezeigten Exponaten)

Literatur

  • V. Kazashvili: A guide to the Russian Federation Air Force Museum at Monino. 1996, ISBN 0-7643-0076-8.

Weblinks

 Commons: Central Air Force Museum  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Zentrales Museum der Luftstreitkräfte der Russischen Föderation (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.