ZDFtheaterkanal - LinkFang.de





ZDFtheaterkanal


ZDFtheaterkanal
Allgemeine Informationen
Empfang: DVB-C, DVB-S, IPTV
Sendeanstalt: ZDF
Sendebeginn: 9. Dezember 1999
Sendeschluss: 7. Mai 2011
Rechtsform: Öffentlich-rechtlich
Programmtyp: Spartenprogramm (Darstellende Künste und Musik)
Liste von Fernsehsendern

Der ZDFtheaterkanal war ein Fernsehsender und Teil des digitalen Programmangebots des ZDF. Er sendete täglich von 9 Uhr morgens bis 2 Uhr am Folgetag. Sendestart war am 9. Dezember 1999.[1] Der Sendebetrieb wurde am 7. Mai 2011 zugunsten von ZDFkultur eingestellt.

Das Programm war bundesweit über das TV-Kabelnetz (DVB-C) und den Satelliten Astra (DVB-S) zu sehen. Außerdem war der Kanal über die Plattform Telekom Entertain von T-Home und über Alice sowie mit dem kostenlosen Programm Zattoo als IPTV per Internet empfangbar.

Im Sommer 2008 wurden Pläne vorgestellt, den Theaterkanal in einen Kulturkanal umzuwandeln.[2][3] Am 7. Mai 2011, um 6:30 Uhr startete der neue Sender ZDFkultur[4] und ersetzte den ZDFtheaterkanal, um die Themenbereiche Musik, Darstellende Künste, Filmkultur, Netzkultur und Gaming abzudecken.[5] In der Übergangszeit zwischen Sendeschluss und Sendestart hatte ZDFkultur ein Testbild auf den Frequenzen des Theaterkanals gesendet. Die Übernahme der Frequenzen erfolgte am 7. Mai 2011 um 1:20 Uhr morgens.

Geleitet wurde der Theaterkanal und auch der nachfolgende Sender ZDFkultur ab 2001 von Wolfgang Bergmann,[6] vorher von Walter Konrad.[7]

Programm

Der Sender zeigte ein Programm, das alle Bereiche der Darstellenden Künste berücksichtigte. Dazu gehörten die Übertragungen von Inszenierungen, Dokumentationen, Porträts und Gesprächssendungen. Seit Mitte der 2000er Jahre wurde das Programm um weitere Kunstformen ergänzt. So wurden Musikformate wie Later with Jools Holland oder Konzertaufnahmen übertragen.

Auch wurden vom ZDF produzierte ARTE- und 3sat-Sendungen wiederholt, darunter Kulturzeit, Tracks, Durch die Nacht mit …, Bauerfeind und FOYER.

Des Weiteren waren im Theaterkanal auch ältere Shows wie die ZDF-Hitparade und disco sowie hin und wieder ältere Fernsehserien zu sehen.

Einzelnachweise

  1. Gestatten, … ZDFtheaterkanal, 1. Januar 2010, abgerufen am 15. Oktober 2010.
  2. Michael Hanfeld: ZDF plant Kulturkanal: Darf's etwas mehr sein? Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10. Juni 2008, abgerufen am 15. Oktober 2010.
  3. ZDF will sein Senderrepertoire aufstocken. kress.de, 2. September 2008, abgerufen am 15. Oktober 2010.
  4. Thomas Lückerath: Weg vom Feuilleton: zdf.kultur wird jünger als ZDFneo. DWDL.de, 14. März 2011, abgerufen am 14. März 2011.
  5. Alexander Krei: Popkultur und Spiel: ZDFkultur startet 2011. DWDL.de, 15. Oktober 2010, abgerufen am 15. Oktober 2010.
  6. Matthias Hannemann: Theater auf der Mattscheibe . In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21. Januar 2008
  7. Stabwechsel in der ZDF-Führungsebene: Dr. Walter Konrad als Direktor Europäische Satellitenprogramme verabschiedet , presseportal.de

Kategorien: Ehemaliger Fernsehsender | ZDF | Öffentlich-rechtlicher Fernsehsender | Fernsehsender (Deutschland)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/ZDFtheaterkanal (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.