ZDFdokukanal - LinkFang.de





ZDFdokukanal


ZDFdokukanal
Allgemeine Informationen
Empfang: DVB-C, DVB-S, DVB-T (über Antenne zwischen 21:00 und 6:00 Uhr) und IPTV
Sendeanstalt: ZDF
Sendebeginn: 1. April 2000[1]
Sendeschluss: 31. Oktober 2009
Rechtsform: Öffentlich-rechtlich
Programmtyp: Spartenprogramm (Dokumentation)
Liste von Fernsehsendern

Der ZDFdokukanal war zwischen dem 1. April 2000 und 31. Oktober 2009 ein Fernsehsender und Teil des digitalen Programmangebots des ZDF. An seine Stelle ist ZDFneo getreten.

Empfangsmöglichkeit

Das Programm wurde bundesweit über die TV-Kabelnetze (DVB-C) und den Satelliten Astra (DVB-S) ausgestrahlt. In den DVB-T-Regionen war der ZDFdokukanal außerdem über Antenne zwischen 21:00 und 6:00 Uhr, im Wechsel mit dem KiKA, zu empfangen. Auch im IPTV-Programm einiger DSL-Anbieter war er enthalten.

Programmangebot

Reguläres Programmangebot

Der Sender bot Hintergrundinformationen über Natur, Wissenschaft, Geschichte und Gesellschaft.

Seit Mai 2009 befand sich der Sender in einer Umbauphase zu einem Jugend- und Familiensender, bei dem der Anteil der Dokumentationen allmählich verringert wurde und vermehrt Unterhaltungssendungen gesendet wurden. Am 19. August 2009 teilte das ZDF mit, dass der Sender zum 31. Oktober 2009 seinen Sendebetrieb in der derzeitigen Form einstellen werde.[2] Aus dem ZDFdokukanal wurde der neue Zielgruppensender ZDFneo.

Zusätzliches Programmangebot

Seit den Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen nutzen ARD und ZDF ihre Digitalprogramme EinsExtra, EinsFestival, ZDFdokukanal und ZDFinfokanal, um zusätzlich von den Olympischen Spielen berichten zu können. Diese Möglichkeit wurde auch bei der Fußball-Europameisterschaft 2008 genutzt, um gleichzeitig stattfindende Spiele übertragen zu können.

Einzelnachweise

  1. ZDF-Jahrbuch April 2005
  2. Pressemitteilung: Der ZDFdokukanal geht, ZDFneo kommt – Start der öffentlich-rechtlichen Alternative für jüngere Zuschauer vom 19. August 2009, als PDF-Datei (12 kb)

Kategorien: Ehemaliger Fernsehsender | ZDF | Öffentlich-rechtlicher Fernsehsender | Fernsehsender (Deutschland)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/ZDFdokukanal (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.