X.500 - LinkFang.de





X.500


Der X.500-Standard der ITU-T ist ein Begriff aus der Computertechnik, er beschreibt den Aufbau eines Verzeichnisdienstes. Auf diesen Verzeichnisdienst kann global zugegriffen werden. Es gibt keine vollständige Implementierung von X.500, da der Standard sehr umfangreich ist und auf einem ISO/OSI-Stack aufsetzt, was die Implementierung schwierig und rechenintensiv machte und damit einen Erfolg verhinderte. Ein übergreifender Verzeichnisdienst auf der Basis von X.500 hatte sich Anfang der 1990er Jahre zwischen Universitäten und Forschungseinrichtungen entwickelt[1] und ist weiterhin im Einsatz.[2]

Der Standard X.509 für eine kryptographische Public-Key-Infrastruktur, der ursprünglich auf X.500 aufbauen sollte, erreichte eine weite Verbreitung. Ein verbreitetes Protokoll, das auf X.500 basiert, aber nicht all dessen Anforderungen entspricht, ist LDAP.

Normen und Standards

  • X.Imp500 Directory Implementors' Guide
  • X.500 Information technology – Open Systems Interconnection – The Directory: Overview of concepts, models and services
  • X.501 Information technology – Open Systems Interconnection – The Directory: Models
  • X.509 Information technology – Open Systems Interconnection – The Directory: Public-key and attribute certificate frameworks
  • X.511 Information technology – Open Systems Interconnection – The Directory: Abstract service definition
  • X.518 Information technology – Open Systems Interconnection – The Directory: Procedures for distributed operation
  • X.519 Information technology – Open Systems Interconnection – The Directory: Protocol specifications
  • X.520 Information technology – Open Systems Interconnection – The Directory: Selected attribute types
  • X.521 Information technology – Open Systems Interconnection – The Directory: Selected object classes
  • X.525 Information technology – Open Systems Interconnection – The Directory: Replication
  • X.530 Information technology – Open Systems Interconnection – The Directory: Use of systems management for administration of the Directory

Siehe auch

Weblinks

Beschreibung von X.500 aus einer Diplomarbeit

Einzelnachweise

  1. HRZ-Mitteilungen der Universität Gießen von 1994
  2. X.500-Seite des Regionalen Rechenzentrums der Universität Erlangen-Nürnberg . 11. September 2009. Abgerufen am 27. August 2010.

Kategorien: Netzwerkprotokoll | ITU-Empfehlung

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/X.500 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.