Wulf von Schimmelmann - LinkFang.de





Wulf von Schimmelmann


Wulf Freiherr von Schimmelmann (* 19. Februar 1947 in Steinhöring) ist ein deutscher Manager. Er war von Februar 1999 bis Juni 2007 Vorsitzender des Vorstands der Postbank und ist seit 1. Januar 2009 Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Post AG.

Leben

Von Schimmelmann machte sein Abitur an der Schule Schloss Salem und studierte Wirtschaftswissenschaften in Hamburg und Zürich. An der Universität Zürich wurde er mit summa cum laude promoviert; seine Dissertation befasste sich mit dem Sparanlageverhalten von Privatpersonen.

Ab 1972 war er bei der Unternehmensberatung McKinsey tätig, zuletzt als Partner. 1978 wechselte er in den Vorstand der baden-württembergischen Landesgirokasse in Stuttgart, 1984 zur DG Bank und 1991 in die Geschäftsleitung der Frankfurter BHF-Bank, bei der er persönlich haftender Gesellschafter wurde.[1] 1999 holte ihn der damalige Postchef Klaus Zumwinkel, mit dem er bereits seit seiner Tätigkeit bei McKinsey bekannt war, an die Spitze der Postbank und in den Vorstand der Deutschen Post AG. Unter der Führung Wulf von Schimmelmanns stieg die Postbank 2006 in den Dax auf. Im Jahr 2007 trat er überraschend aus „persönlichen Gründen“ vom Vorstandsvorsitz der Postbank zurück. Sein Vertrag lief noch bis 2008. Wulf von Schimmelmann erklärte dazu: „Ich habe das große Glück, dass ich derzeit nichts tun muss, was mir keinen Spaß macht.“[2] Bis Dezember 2009 war er auch Aufsichtsratmitglied bei der Deutschen Telekom, im Januar 2009 wurde er Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Post AG.

Er ist unter anderem auch bei Accenture, der Tchibo-Holding und Thomson Reuters im Board bzw. Aufsichtsrat.[3][4] Von Schimmelmann ist außerdem Honorarprofessor an der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Konstanz, die ihm 2006 die Ehrendoktorwürde verlieh.[5]

Persönliches

Wulf Freiherr von Schimmelmann stammt aus der holsteinisch-dänischen Adelsfamilie Schimmelmann. Er ist seit März 1996 mit Benita Freiin von Gersdorff verheiratet und wohnt in Berg (Starnberger See).[6]

Einzelnachweise

  1. http://www.ftd.de/unternehmen/finanzdienstleister/1111217798400.html (Memento vom 29. September 2007 im Internet Archive)
  2. Mit ruhiger Hand manager-magazin.de, 13. März 2007
  3. Wechsel im Telekom-Aufsichtsrat - Eon-Chef wird Kontrolleur. In: Handelszeitung Online. 5. Januar 2010, abgerufen am 5. Januar 2010.
  4. Wulf von Schimmelmann. In: Thomson Reuters. 26. September 2011, abgerufen am 26. September 2011.
  5. http://www.uni-konstanz.de/struktur/service/presse/mittshow.php?nr=101&jj=2006 .
  6. Süddeutsche-Zeitung Mehr Zeit für die Bahamas

Weblinks


Kategorien: Ehrendoktor der Universität Konstanz | Geboren 1947 | Bankmanager | Unternehmensberater | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Wulf von Schimmelmann (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.