Wuerhosaurus - LinkFang.de





Wuerhosaurus


Wuerhosaurus

Zeitliches Auftreten
Unterkreide (Valanginium bis Albium)[1]
139,3 bis 100,5 Mio. Jahre
Fundorte
Systematik
Vogelbeckensaurier (Ornithischia)
Thyreophora
Eurypoda
Stegosauria
Stegosauridae
Wuerhosaurus
Wissenschaftlicher Name
Wuerhosaurus
Dong, 1973
Arten
  • Wuerhosaurus homheni Dong, 1973
  • Wuerhosaurus ordosensis Dong, 1993

Wuerhosaurus war eine Dinosauriergattung aus der Gruppe der Stegosauria. Sie war durch die flachen Knochenplatten am Rücken charakterisiert und lebte in der Unterkreide in Ostasien.

Merkmale

Es sind zwei Arten der Gattung Wuerhosaurus bekannt: W. homheni war mit 7 bis 8 Metern Länge verhältnismäßig groß, während W. ordosensis mit geschätzten 4 Metern Länge ein kleiner Stegosaurier war. Wie alle Vertreter dieser Gruppe trugen sie am Rücken und an der Oberseite des Schwanzes eine Doppelreihe von knöchernen Platten (Osteodermen). Diese Platten waren verglichen mit denen anderer Stegosaurier kleiner und runder und hatten einen langgezogenen Rückenansatz. Die genaue Anordnung der Platten ist aufgrund der spärlichen Funde nicht bekannt. An der Schwanzspitze trug Wuerhosaurus vier knöcherne Stacheln.

Wie bei den meisten Stegosauriern waren die Vorderbeine kurz und kräftig und die Hinterbeine lang und säulenartig. Dadurch war der Kopf nahe am Boden positioniert, vermutlich noch näher als bei den anderen bekannten Arten der Stegosauria. Das Tier bewegte sich quadruped (auf allen vieren) fort und war Pflanzenfresser. Der Kopf selbst ist aber nicht bekannt.

Fossilfunde

Wuerhosaurus homheni, die Typusart, wurde erstmals 1973 von Dong Zhiming beschrieben. Er stammt aus der Tugulu-Gruppe im Autonomen Gebiet Xinjiang in Westchina und wurde nach dem Stadtbezirk Orku (chinesisch 乌尔禾区, Pinyin Wū'ěrhé Qū, zur bezirksfreien Stadt Karamay gehörig) benannt.

Er wird auf die Zeit zwischen Valanginium und Albium (139 bis 100 Millionen Jahre) datiert. Der 1993 ebenfalls von Dong beschriebene W. ordosensis, die kleinere Art, wurde in der Ejinhoro-Formation im Ordosbecken in der Inneren Mongolei gefunden. Ihn ordnet man in das Barremium (130 bis 126 Millionen Jahre) ein. Wuerhosaurus lebte somit in der Unterkreide und ist einer der jüngsten Vertreter der Stegosauria, die ihre Blütezeit im Oberjura hatten.

Literatur

Einzelnachweise

  1. Dougal Dixon: The World Encyclopedia of Dinosaurs & Prehistoric Creatures. Lorenz, London 2007, ISBN 978-0-7548-1730-7, S. 272.

Weblinks

 Commons: Wuerhosaurus  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Vogelbeckensaurier | Ornithischia

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Wuerhosaurus (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.