Woody van Eyden - LinkFang.de





Woody van Eyden


Woody van Eyden (* 1963 in Weert) ist ein niederländischer DJ und Musikproduzent im Trance- und Techno-Bereich.

Leben und Karriere

Der gebürtige Niederländer lebt seit 1986 in Deutschland und bezeichnet sich selbst als "Wahl-Bochumer". Als DJ/Musiker wurde Woody van Eyden einem breiten Publikum in den 1990er Jahren bekannt, unter anderem durch Musikvideos der Singles "Fiesta in Mallorca", "Time:Now", "Get Ready", "Ubap" und als Mitglied der Formationen Sequential One und Re-Flex. Zudem moderierte er einige Ausgaben des VIVA-Clubformates "Club Rotation". Das Video zu "Fiesta in Mallorca" wurde später unfreiwillig Teil der VIVA-Sendung "Trash Top 100", in der sich Oliver Pocher über den Titel des Songs lustig macht.

Als Manager in seiner eigenen, 1992 gegründeten Agentur Music & Artist Agency entdeckte und vermarktete Woody van Eyden Künstler wie ATB, Alex M.O.R.P.H., Rank 1, Chriss Ortega und Oscar de la Fuente, die seither erfolgreich in der elektronischen Musikszene tätig sind. Er selbst ist neben seiner Management-Tätigkeit ebenfalls als Produzent und Remixer aktiv und als DJ regelmäßig auf Festivals und in Clubs weltweit zu sehen. Für das Nature One Festival 2010 produzierte er die offizielle Hymne "The Flag Keeps Flying", die unter dem Pseudonym Nature One Inc. veröffentlicht wurde.

Seine Musiklabels Clubbgroove Records und Bo-Town Records sind seit 2003 inaktiv. Aktuelle Veröffentlichungen erscheinen derzeit nur noch auf seinem Trancelabel Fenology Records.

Im Jahr 2004 gründete Woody van Eyden zusammen mit Alex M.O.R.P.H. die Radio- und Eventmarke HeavensGate, die verschiedene Trance-Genres abdeckt. Seit 2008 wird eine gleichnamige 2-stündige Sendung von ihm wöchentlich live auf dem deutschen Radiosender sunshine live moderiert.

Charakteristisch für Woody van Eyden sind sowohl seine humorvolle Art und der deutsch-niederländische Akzent, als auch aufsehenerregende Auftritte als DJ, mit denen er bereits eine Art Kultstatus erreichte. Ein wichtiger Faktor ist dabei stets eine starke Interaktion zwischen ihm und seinem Publikum. Für ihre Leistungen wurde das DJ-Team Alex M.O.R.P.H. B2B Woody van Eyden von den Fans der elektronischen Szene im Jahr 2008 in die Top-100-DJs-Liste des DJ Magazines gewählt.

Diskografie (Auswahl)

DJ Mixes (Longplayer-Compilations)

Name Titel Label Jahr
Woody van Eyden DJ Meeting '99 Edel/Club Tools 1999
Woody van Eyden Kontor Top of the Clubs Volume 7 Kontor Records 2000
Woody van Eyden Kontor Top of the Clubs Volume 11 Kontor Records 2001
Woody van Eyden Trance Nation 19 Silly Spider Music 2004
Woody van Eyden The M8 Mix M8 Magazine 2004
Alex M.O.R.P.H. B2B Woody van Eyden Fenology Russian Sessions > Volume One World Club Music 2006
Alex M.O.R.P.H. B2B Woody van Eyden M8 Christmas CD M8 Magazine 2006
Talla 2XLC meets Alex M.O.R.P.H. B2B Woody van Eyden Technoclub Vol. 23 Klubbstyle Media 2007
Alex M.O.R.P.H. B2B Woody van Eyden HeavensGate Volume 1 More Music 2010

Produktionen (Auszug)

Name Titel Label Jahr
Woody van Eyden Time:Now Control 1998
Woody van Eyden Fiesta in Mallorca Control 1998
Woody van Eyden Get Ready Control 1999
Woody van Eyden Feels Like Flying Kontor Records 2000
Alex M.O.R.P.H. & Woody van Eyden feat. Kate Peters Heavenly Fenology Records 2006
Alex M.O.R.P.H. & Woody van Eyden pres. Lexwood I Love Trance Fenology Records 2007
Woody van Eyden feat. Jimmy H Y68 Fenology Records 2007
Alex M.O.R.P.H. & Woody van Eyden feat. Michelle Citrin Turn it on Vandit Records 2008
Woody van Eyden B.O.B. Liquid Recordings 2008
Nature One Inc. The Flag Keeps Flying (Woody van Eyden Original Mix) Zyx Music 2010
Woody van Eyden & Rapid Sense Dropbox Liquid Recordings 2011
Woody van Eyden & Steve Anderson Everything's Twisted Perfecto Records 2011

Remixes (Auszug)

Name Titel (Remix) Label Jahr
Ayumi Hamasaki M (van Eyden & Morph Remix) Drizzly 2003
Armin van Buuren & DJ Shah Going Wrong (Alex M.O.R.P.H. B2B Woody van Eyden Remix) Armada Music 2008
Alex M.O.R.P.H. Walk The Edge (Alex M.O.R.P.H. B2B Woody van Eyden Remix) High Contrast Recordings 2008
Will Holland feat. Yana Kay Tears in the Rain (Alex M.O.R.P.H. B2B Woody van Eyden Remix) Enhanced Recordings 2008
Alex M.O.R.P.H. B2B Woody van Eyden HeavensGate (Woody van Eyden Remix) Vandit Records 2009
Steve Falcon Hurricane (Woody van Eyden Remix) Phoenix Recordings 2011

Weblinks


Kategorien: Trance-Produzent | Geboren 1963 | Niederländer | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Woody van Eyden (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.