Wolfgang Hingst - LinkFang.de





Wolfgang Hingst


Wolfgang Hingst (* 1938 in Wien) ist ein Historiker und Journalist, langjähriger Redakteur, Filmemacher und Dokumentarist im Österreichischen Hörfunk und Fernsehen. Er ist Autor zahlreicher Artikel, Essays und Sachbücher.

Wolfgang Hingst hat sich der Volksbildung, dem Konsumentenschutz und dem Kampf gegen die – seiner Meinung nach – weltweite schleichende Vergiftung von Mensch, Tier und Umwelt gewidmet. Weitere Schwerpunkte seiner Arbeit waren biologische Landwirtschaft und erneuerbare Energien. 1990 erhielt er den Konrad-Lorenz-Preis.

Schriften

  • Zeitbombe Kosmetik. Wien, 1985.
  • Zeitbombe Radioaktivität. Wien, 1987.
  • Zeitbombe Gentechnik. Wien, 1989.
  • Öko-Tricks und Bio-Schwindel. Pseudonym: Adam Adler; Koautor: Hanswerner Mackwitz. Wien, 1990.
  • 5 Jahre Tschernobyl. Dokumente einer Verdrängung. Wien, 1991.
  • Todesfaser Asbest. Koautor: Herbert Stern; Wien, 1992.
  • 10 Thesen gegen Groß-Europa. Wien, 1992.
  • Immunologie. Wien, 1992.
  • Die Bio-Bibel. Koautor: Sepp Ortner; Wien, 1995.
  • Reiz-Wäsche. Unsere Kleidung: Mode, Gifte, Öko-Look. Koautor: Hanswerner Mackwitz; Frankfurt/Main, 1997.
  • Abgezockt – Ihre Zukunft als EU-Bürger. Weißkirchen, 1999.
  • Handy-Fieber. Wien, 2000, 2001.
  • Paradies oder Weltuntergang – wir haben die Wahl. Zürich, 2003.
  • Regieren gegen den Bürger? Herausgeber zusammen mit Rupert Riedl, Ernst Gehmacher und Peter Lang; Frankfurt am Main, 2006.
  • Total meschugge – alles ist ein Witz. Wien 2006, ISBN 3-85052-231-8.
  • Botschaften aus der Zukunft – Kulturgeschichte der Weissagungen von der Antike bis zur Gegenwart. Petersberg 2011, ISBN 978-3-86616-203-7.
  • Macht der Mütter - Ohnmacht der Väter. Berlin 2013, ISBN 978-3-8442-5460-0.
  • Brandstiftung in Europa!! Der „Bruderkrieg“ in der Ukraine. 2015 [1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.lehmanns.de/shop/literatur/32304331-9783864650680-brandstiftung-in-europa-der-bruderkrieg-in-der-ukraine


Kategorien: Konrad-Lorenz-Preisträger | Geboren 1938 | Österreicher | Mann | Journalist | Autor

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang Hingst (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.