Wolfgang Ecke - LinkFang.de





Wolfgang Ecke


Wolfgang Ecke (* 24. November 1927 in Radebeul; † 24. Oktober 1983 in Murnau am Staffelsee) war ein deutscher Schriftsteller. Er wurde bekannt durch seine Hörspiele und Bücher, hauptsächlich Krimis für Kinder und Jugendliche.

Leben und Wirken

1940 kam Ecke auf ein militärisches Internat in Bückeburg und wurde vermutlich kurz vor Kriegsende noch zum Kriegsdienst eingezogen. Nach 1945 besuchte er die Hochschule für Musik und Theater in Dresden. Da er aber ein „Nicht-Arbeiter-und-Bauern-Kind“ war, wurde er von der Hochschule in Dresden bereits nach zwei Semestern relegiert. Ecke übersiedelte anschließend nach Westdeutschland. Fortan betätigte er sich in verschiedenen Arbeitsfeldern, u. a. als Dolmetscher, Matrose, Schmuggler, Kellner, Schlagzeuger und Arrangeur, Behördenangestellter, Werbemanager sowie als Reporter.

1955 verfasste Ecke sein erstes Hörspiel, dem hunderte weitere folgten. Ab 1964 veröffentlichte er seine Kriminalgeschichten auch in Büchern.

Wolfgang Ecke starb 1983 bei einem Autounfall, als er versuchte, mit seinem Fahrzeug einer Kuh auszuweichen.

Er hat über 600 Hörspiele geschrieben, von denen unzählige, ebenso wie ein Großteil seiner Bücher, in viele Sprachen übersetzt wurden. Er war ständiger Mitarbeiter bei Radiosendern im In- und Ausland, schrieb für Jugendzeitschriften und produzierte Schallplatten.

Werke

Wolfgang Eckes Werke für Kinder und Jugendliche zeichnen sich durch Rätsel und ein realistisches Ambiente aus. Zu Eckes beliebtesten Figuren gehören der Londoner Warenhausdetektiv Perry Clifton, der in neun Büchern seine gemeinsamen Abenteuer mit dem Nachbarssohn Dicki Miller besteht, und der schwergewichtige, buttermilchtrinkende Meisterdetektiv Balduin Pfiff.

Beginnend mit der Serie Wer knackt die Nuss schrieb Ecke auch Krimis, an deren Ende die jugendlichen Leser den Täter selbst erraten müssen. Fortgesetzt wurde dieses Konzept unter dem Namen Club der Detektive, dessen Fälle durch logische Kombination oder zuweilen durch einen einzigen Hinweis auf einem Bild, das zu der entsprechenden Geschichte gehörte, zu lösen ist.

Insgesamt kam es ihm nicht auf die brutale Kriminalität sondern vielmehr auf denksportliche und unblutige Geschichten an.

Bücher

1964 bis 1969

  • 1964 Der Mann mit dem roten Zylinder, Loewes Verlag OA (RAV 251)
  • 1964 Perry Clifton 1: Der Herr mit den grauen Beinkleidern, Loewes Verlag OA (RAV 144)
  • 1965 Die Jagd nach dem gelben Krokodil, Loewes Verlag OA (RAV 292)
  • 1965 Perry Clifton 2: Die Dame mit dem schwarzen Dackel, Loewes Verlag OA
  • 1966 Wer knackt die Nuss I (6 Rätselhörspiele) (RAV 96) OA
  • 1966 Perry Clifton 3: Das Geheimnis der weißen Raben, Loewes Verlag, OA HC
  • 1966 Wer knackt die Nuß I (Ratekrimis) (RAV 86)
  • 1966 Flucht (Roman) Herold Verlag OA
  • 1968 Wer knackt die Nuss II (6 Ratekrimi-Hörspiele) (RAV 131)
  • 1969 Perry Clifton 4: Die Insel der blauen Kapuzen, Loewes Verlag OA HC
  • 1969 Notlandung auf Takanawe (neu 1975 als RAV 342)
  • 1969 Notlandung auf Takanawe und fünf weitere Geschichten

1970 bis 1974

  • 1971 Kriminalgeschichten
  • 1971 Club der Detektive 1: Das Schloß der roten Affen (25 Stories) (RAV 208) OA
  • 1972 Club der Detektive 2: Der Mann in Schwarz (20 Ratekrimis) (RAV 214)OA
  • 1972 Club der Detektive 3: Das Gesicht an der Scheibe (RAV 221)
  • 1972 Club der Detektive 4: Solo für Melodica (RAV 227)
  • 1973 Club der Detektive 5: Das Geheimnis der alten Dschunke (20 Storys) (RAV 264)
  • 1974 Club der Detektive 6: Das Haus der 99 Geister (Storys) (RAV 306)
  • 1974 Club der Detektive (Hrsg.): Erben auf schottisch (40 Ratekrimis) (RAV 315)OA
  • 1974 Club der Detektive Gold Edition
  • 1974 Perry Clifton 5: Das unheimliche Haus von Hackston, Loewes-Verlag OA HC

1975 bis 1979

  • 1975 Wer knackt die Nuss III (Ratekrimis) (RAV 336)
  • 1975 Kichergeschichten (RAV 337)
  • 1975 Perry Clifton 6: Das geheimnisvolle Gesicht, Loewes-Verlag OA HC
  • 1976 (Hrsg.) Wolfgang Eckes Kriminalmagazin Nr. 1 (RAV 348)
  • 1976 (Hrsg.) Wolfgang Eckes Kriminalmagazin Nr. 2 (RAV 387)
  • 1976 Meisterdetektiv Balduin Pfiff: Das Geheimnis der Spieluhr
  • 1976 Meisterdetektiv Balduin Pfiff: Spuk nach Mitternacht (RAV 736)
  • 1976 Meisterdetektiv Balduin Pfiff: Eine Handvoll Diebe (RAV 790)
  • 1976 Club der Detektive 7: Schach bei Vollmond (Storys) (RAV 365)
  • 1976 Tom Knall und die Libelle: Die Schatzjäger, Herold Verlag Brück, Stuttgart. mit Zeichnungen von Rolf Rettich; Lizenzausgabe 1980, RAV 604, ISBN 3-473-38604-9.
  • 1977 Perry Clifton 7: Der silberne Buddha, Loewes Verlag, OA HC
  • 1977 Meisterdetektiv Balduin Pfiff: Die Bronzeräuber (RAV 842)
  • 1977 (Hrsg.) Wolfgang Eckes Kriminalmagazin Nr. 3 (RAV 425)
  • 1977 Tom Knall und die Libelle: Das Tal der Affen (Herold)
  • 1977 Club der Detektive 8: Der unsichtbare Zeuge (20 Stories) (RAV 403)OA
  • 1977 Hände hoch, oder ich lache
  • 1977 Meisterdetektiv Balduin Pfiff: Der Schrecken aller Geister, Loewes Verlag
  • 1978 Club der Detektive (Otto Maier)
  • 1978 Das große Wolfgang Ecke Buch (Sammelband) (Loewes)
  • 1978 (Hrsg.) Wolfgang Eckes Kriminalmagazin Nr. 4 (RAV 480)
  • 1978 Tom Knall und die Libelle: Das Schloß der dicken Geister, Herold Verlag OA
  • 1979 Perry Clifton 8: Spionagering Rosa Nelke (Storys) Loewes Verlag OA HC
  • 1979 Kriminalistisches Schmunzelkabinett (RAV 500)
  • 1979 Da legte sich Balduin Pfiff auf den Bauch und machte sich flach wie eine Flunder, Loewes Verlag

1980 bis 1987

  • 1980 Hände hoch oder ich lache (RAV 640) (Kompilation)
  • 1981 Club der Detektive 9: Ein Gauner spielt Mundharmonika (Ratekrimis) (RAV 650)OA
  • 1981 Perry Clifton 9: Perry Clifton und das ungewöhnliche Vermächtnis (RAV 689)
  • 1981 Wolfgang Eckes Kriminalmagazin Nr. 5 (RAV 704)
  • 1981 Gauner, Tricks und Detektive. Fall für Fall ein Fall zum Lesen
  • 1982 Die verzauberte Gans
  • 1982 Sanfte Landung mit Knall
  • 1982 Juwelen, Bluff und graue Löckchen
  • 1983 Club der Detektive 10: Keine Spur von Paul Crabbley (10 Stories) (RAV 861)OA
  • 1983 Lange Finger flinke Beine (RAV 888)
  • 1984 Geister, Spuk und Nachtgespenster
  • 1985 Perry Clifton 10: Die Hand, Loewes Verlag, HC
  • 1986 Club der Detektive 11: Das Geheimnis der 13 Diamanten (Storys). Mit Bildern von Manfred Schlüter. (RAV 1539) OA
  • 1987 Gauner, Gangster, Geistesblitze (Kompilation) Ravensburger

Erscheinungsjahr unbekannt

  • Achtung Klappe. Die Leiden des Meisterdetektivs als er ein Filmstar wurde
  • Das Geheimnis der dreizehn Diamanten
  • Der Club der Superhirne
  • Treibjagd
  • Die Nacht der blauen Kapuzen
  • Meisterdetektiv Balduin Pfiff: Der Bronzeräuber. Das Knallophon
  • Meisterdetektiv Balduin Pfiff. Der Trick der alten Tante
  • Meisterdetektiv Balduin Pfiff. Im Reich der Gauner. Eine phantastische Bildergeschichte
  • Meisterdetektiv Balduin Pfiff: Unternehmen Klapperschlange. Und zwei weitere aufregende Abenteuer

Fernsehen

  • Wer knackt die Nuss (achtteilige Serie)
  • Aufgepasst, mitgemacht (achtteilige Serie)

Hörfunk

  • 1963 Der Herr in den grauen Beinkleidern, vier Teile (1. Lester MacDunnegans Nachlass, 2. Teil Perry Cliftons große Stunde, 3. Das Geheimnis der Jagdhütte, 4. Die Sensation in London, je 23 Minuten), WDR
  • 1964 Die Dame mit dem schwarzen Dackel, vier Teile (1. Wer sah Jocky?, 2. Das Hausboot auf der Themse, 3. Die Tapetentür, 4. Die Zwillingsschwester, je 23 Minuten), WDR
  • Die Dame mit dem schwarzen Dackel (BR, 1964)
  • Die Insel der blauen Kapuzen (BR, 1968)
  • Die Hand (BR, 1978)
  • Treibjagd (BR, 1973)
  • Der silberne Buddha (Krimi-Hörspiel-Serie)
  • Das Geheimnis der weißen Raben (Krimi-Hörspiel-Serie)
  • Die Insel der blauen Kapuzen (Krimi-Hörspiel-Serie)
  • Perry Clifton und das unheimliche Haus (Krimi-Hörspiel-Serie)
  • Der Mann mit dem roten Zylinder (Krimi-Hörspiel-Serie)
  • Die Jagd nach dem gelben Krokodil (Krimi-Hörspiel-Serie)
  • Das Geheimnis des Dr X (utopisches Hörspiel-Serie)
  • Wo bleibt 2 x 15 (utopisches Hörspiel-Serie)
  • 2 x 16 ruft auf Welle 1-4-1 (utopisches Hörspiel-Serie)
  • Raumkontrollschiff Wega I (utopisches Hörspiel-Serie)
  • Mein schwarzer Enkel Jacky
  • Flucht: Die Geschichte einer Reise von Deutschland nach Deutschland
  • 1969 Notlandung auf Takanawe
  • Ein Luftballon aus Varnäs
  • Wie Cisko zweimal zu seinem Esel kam
  • Natascha und die Diebe
  • Jacques, der Dieb
  • Ein geheimnisvoller Fluggast
  • Spuk im Miami
  • Ein Fall für Archibald Trix
  • Überfall im Tulpen-Express
  • Der blaue Karton
  • Die Sache mit den Briefmarken
  • Mann mit Cello gesucht
  • Clarissa soll nicht starten
  • Perlen aus Hokkaido
  • Ein ungebetener Gast
  • Nur ein Posten Wecker
  • Eine Frist von 24 Stunden
  • Eine unheimliche Nacht
  • Geisterstunde
  • Ein Fall für Perry Clifton
  • Zwischenfall in Istanbul
  • 90.000 Franc gesucht
  • Eine Handvoll Töne
  • Privatdetektiv Balduin Pfiff (Krimi-Hörspiel-Serie)
  • Pimboddy reiste 1. Klasse
  • Zwei kleine Gefälligkeiten
  • Solo für Melodica
  • Weihnachtsmann gesucht
  • Sein Freund, der Kaiser
  • Luftagentur Tom Knall (Abenteuer-Hörspiel-Serie)
  • Roberto und der Leierkastenmann
  • Was stimmt nicht bei Napoleon
  • 1962 John MacLeans Weihnachtsbaum
  • Die Reise nach White Horse
  • Die Märchenreise (phantastisches-Hörspiel-Serie)
  • Die List des Abdul Hammed
  • Das Tal der tausend Bäume
  • Vier rote und vier weiße Kugeln (phantastisches-Hörspiel-Serie)
  • Mohammed, der Pferdejunge
  • Tao Chang, der Geizhals
  • Reisebegleiter Teddy Poppke
  • Das unheimliche Haus von Hackston (Krimi-Hörspiel-Serie)
  • Das geheimnisvolle Gesicht (Krimi-Hörspiel-Serie)
  • Das Duell
  • Das dritte Ohr
  • Tödliches Rendezvous
  • Der Geniestreich
  • Tom Knall und die Libelle

Theater

  • 1968 Das Geheimnis der weißen Raben
  • 1974 Das Geheimnis der alten Dschunke
  • 1974 Das Gesicht an der Scheibe
  • 1976 Das unheimliche Haus von Hackston
  • 1976 Der silberne Buddha
  • 1976 Die Insel der blauen Kapuzen
  • 1976 Der Mann mit dem roten Zylinder
  • 1976 Tom Knall und die Libelle 1
  • 1977 Tom Knall und die Libelle 2
  • Balduin Pfiff 1
  • Balduin Pfiff 2

Auszeichnungen

Für über fünf Millionen verkaufter Taschenbücher erhielt Wolfgang Ecke insgesamt 5 "Goldene Taschenbücher"[1] des Ravensberger Buchverlages.[2]

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Hinweis zum "goldenen Taschenbuch" allgemein abgerufen am 7. Januar 2012
  2. Verlagsinfo zu "Das Geheimnis der 13 Diamanten", 6. Auflage, 1992


Kategorien: Schriftsteller (Radebeul) | Hörspielautor | Gestorben 1983 | Geboren 1927 | Deutscher | Mann | Autor | Literatur (20. Jahrhundert) | Kriminalliteratur | Kinder- und Jugendliteratur | Literatur (Deutsch)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang Ecke (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.