Wolfgang Becker (Regisseur, 1954) - LinkFang.de





Wolfgang Becker (Regisseur, 1954)


Wolfgang Becker (* 22. Juni 1954 in Hemer) ist ein deutscher Filmregisseur.

Leben und Wirken

Becker machte am Friedrich-Leopold-Woeste-Gymnasium in Hemer Abitur und studierte zunächst Germanistik, Geschichte und Amerikanistik an der Freien Universität Berlin. Er wechselte an die Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) und erntete gleich mit seinem Abschlussfilm Schmetterlinge international Anerkennung. Der Film erhielt den Student Academy Award als bester Studentenfilm, den Goldenen Leoparden beim Filmfestival von Locarno und den Preis des saarländischen Ministerpräsidenten beim Max-Ophüls-Festival. Anschließend folgten die Tatort-Folge Blutwurstwalzer und das Drama Kinderspiele (Preis der deutschen Filmkritik, Regieförderpreis der HypoVereinsbank). Mit den Regisseuren Tom Tykwer, Dani Levy und dem Produzenten Stefan Arndt gründete Becker 1994 die Filmproduktionsfirma X Filme. Das Leben ist eine Baustelle war der erste Kinofilm, den Becker 1997 dort realisierte und dessen Erstausstrahlung im Wettbewerb der Berlinale allgemein Beachtung fand. Mit Good Bye, Lenin! gelang ihm 2003 ein Publikumserfolg, der darüber hinaus mit zahlreichen Auszeichnungen und Nominierungen − in Deutschland wie auch international − bedacht wurde. So wurde er unter anderem in Frankreich mit dem César und in Spanien mit dem Goya als jeweils bester ausländischer Film ausgezeichnet. Der Kurzfilm Ballero wurde für die Auslosung der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 produziert und zu diesem Anlass weltweit im Fernsehen übertragen.[1] Zu dem Episodenfilm Deutschland 09 zur Lage in Deutschland im Herbst 2008 steuerte Becker den Abschnitt Krankes Haus bei.

Becker hat eine Tochter und wohnt mit seiner Lebensgefährtin in Berlin.

Filmografie

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Ballero bei Film1 , abgerufen am 27. Januar 2010


Kategorien: Person (Hemer) | Geboren 1954 | Drehbuchautor | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang Becker (Regisseur, 1954) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.