Wolf Nöhren - LinkFang.de





Wolf Nöhren


Wolf Nöhren (* 1944 in Murnau am Staffelsee) ist ein deutscher Architekt und Designer.

Leben

Nöhren besuchte das humanistische Gymnasium in Bonn, studierte Architektur und war Mitarbeiter bei Fritz H. Wolters bei Planungen zum Regionalflughafen Münster (heute: Internationaler Flughafen Münster/Osnabrück) und bei Paul Schneider-Esleben beim Neubau des Abfertigungsgebäudes des Flughafens Köln/Bonn. Nach der bestandenen Diplom-Hauptprüfung folgte ein Promotionsstudium in Kunstgeschichte, Philosophie und Erziehungswissenschaften an den Universitäten Bonn und Mainz. Zu der Zeit war er auch als Bühnenbildner und Regisseur an der Bonner "Studiobühne am Germanistischen Seminar" tätig und inszenierte We bombed in New Heaven[1] von Joseph Heller.

Von 1970 bis 1973 lehrte Nöhren in Köln als Dozent für Baugeschichte und Entwurf bei Gernot Lucas an den Kölner Werkschulen[2], als nebenberufliche Lehrkraft an der Fachoberschule für Gestaltung und als Lehrbeauftragter im Fachbereich Architektur der Technischen Hochschule. Danach war er bis 1980 Mitarbeiter in der Architektengemeinschaft Planungsgruppe Stieldorf[3] und war dabei beteiligt an verschiedenen Neubauprojekten:

1980 wechselte er als Entwurfsarchitekt für Rheinland-Pfalz und das Saarland in die Mainzer Bauabteilung der Deutschen Bundesbank. Im Auftrag der Bundesbank fertigte er Vorentwürfe und Gutachten zu den Gebäuden in Mainz, Speyer, Kaiserslautern, Bitburg, Saarlouis, Saarbrücken und Homburg (Saar).

Bekannt wurde er durch die Planung und Durchführung der Bundesbank-Nebenstelle in Wittlich[5] einem ökologischen Bau mit Dachbegrünung, passiver Solarenergie und natürlicher Be- und Entlüftung.

Heute arbeitet Nöhren als selbstständiger Architekt.

Wolf Nöhren war ein Freund und Kollege von Dieter Flimm.

Schriften

  • Gartners Architekturkalender. 1986 (März und April)
  • … In: Deutsches Architektenblatt, Heft 9/1994, S. 1399.
  • … In: Deutsches Architektenblatt, Heft 4/1996, S. 694.

Auszeichnungen

  • 1988: Preis der Stadt Wittlich für Vorbildliches Bauen

Einzelnachweise

  1. Bonner Rundschau, Feuilleton vom 4. Februar 1970: "Bomben in der Universitäts-Studiobühne".
  2. Kölner Werkschulen / FH Kunst und Design = Herausgeber: 100 Jahre Kölner Werkschulen, Katalog, Verlag Greven & Bechthold, Köln 1979, Anhang: Namensliste der lehrend-tätigen Personen.
  3. Wilfried Täubner: Planungsgruppe Stieldorf hier: Liste der Mitarbeiter, die an den Bauten und Projekten mitgewirkt haben. Verlag O. Schneider, Köln 1978.
  4. Bonner Rundschau vom 29. Mai 1976: "Der Kanzler bleibt von Eichen umgeben", sowie Sonder-(Wochenends)-Beilage des "Kölner Stadtanzeigers": Eine Sparkasse für den Bundeskanzler, Zwei Fachleute, zwei Meinungen: Prof. Dr. Hugo Borger und Architekt Wolf D. Nöhren von der Planungsgruppe, die das Kanzleramt baute.
  5. Trierischer Volksfreund Nr. 73 (Mosel-Zeitung) vom 26. März 1984: 23 Millionen DM veranschlagt: Heute weht der Richtkranz über der LZB-Wittlich. Präsident Prof. Duppré dankt dem Planungsarchitekten Wolf Nöhren.


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Wolf Nöhren (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.