Wolf-Armin von Reitzenstein - LinkFang.de





Wolf-Armin von Reitzenstein


Wolf-Armin Freiherr von Reitzenstein (* 26. April 1940 in München) ist Lehrbeauftragter für bayerische Namenkunde an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Herausgeber der Blätter für oberdeutsche Namenforschung.

Leben

Der Abkömmling des oberfränkischen Adelsgeschlechts derer von Reitzenstein studierte nach seinem Abitur am Maximiliansgymnasium in München von 1960 bis 1966 Klassische Philologie, Geschichtswissenschaft und Ortsnamenkunde sowie Germanistik an der Ludwig-Maximilians-Universität. 1968 wurde er in den Vorstand des Verbandes für Flurnamenforschung in Bayern gewählt und übernahm Redakteursverantwortung für die Fachzeitschrift Blätter für oberdeutsche Namenforschung. Über Untersuchungen zur römischen Ortsnamengebung wurde er 1970 zum Dr. phil. promoviert.

Ab 1972 arbeitete er im Gymnasialschuldienst am Maximiliansgymnasium in München und erhielt im gleichen Jahr einen Lehrauftrag für Ortsnamenkunde am Institut für Bayerische Geschichte der LMU München. Seit 1977 war er Mitherausgeber, ab 1981 verantwortlicher Herausgeber der Blätter für oberdeutsche Namenforschung. Für die Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften übernahm er im gleichen Jahr die Schriftleitung des Historischen Ortsnamenbuches von Bayern.

Die Henning-Kaufmann-Stiftung zur Förderung der deutschen Namenforschung auf sprachgeschichtlicher Grundlage wählte ihn 1982 in ihren Vorstand. Die Reihe Die Flurnamen Bayerns erschien ab 1982 unter seiner Herausgeberschaft.

Internationale Anerkennung erhielt er 1984 durch die Wahl zum Mitglied des International Committee for Onomastic Sciences (ICOS). Drei Jahre später erfolgte die Berufung zum ordentlichen Mitglied der Kommission für bayerische Landesgeschichte. Im Jahre 1989 wurde er in die Gesellschaft für Fränkische Geschichte gewählt.

Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Namenkunde ist er seit 1991. Weitere Dozenturen erhielt er ab 1992 an der Katholischen Universität Eichstätt sowie an den Universitäten Passau und Augsburg.

Für seine Forschung, die überwiegend in bayerischen Archiven stattfindet, benötigt er neben Systematik und Spürsinn vor allem Sprachkenntnisse – Althochdeutsch, Mittelhochdeutsch, Griechisch und Latein.

Werke (Auswahl)

  • Lexikon Bayerischer Ortsnamen Beck, München 1986; überarbeitete Neuausgabe mit Untertitel Herkunft und Bedeutung ; Oberbayern, Niederbayern, Oberpfalz Beck, München 2006

Auszeichnungen

Am 14. Oktober 2015 wurde ihm der Bayerische Verdienstorden verliehen. Ebenfalls für 2015 wurde ihm der Akademie-Preis der Bayerischen Akademie der Wissenschaften zugesprochen.

Literatur

  • Nominum gratia : Namenforschung in Bayern und Nachbarländern Festschrift für Wolf-Armin Frhr. v. Reitzenstein zum 60. Geburtstag / Kommission für Bayerische Landesgeschichte, München 2001.

Weblinks


Kategorien: Ortslexikon | Onomastiker | Hochschullehrer (Universität Augsburg) | Hochschullehrer (Passau) | Hochschullehrer (Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Campus Eichstätt) | Geboren 1940 | Hochschullehrer (Ludwig-Maximilians-Universität München) | Deutscher | Mann | Historiker

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Wolf-Armin von Reitzenstein (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.