Woiwode - LinkFang.de





Woiwode


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Woiwode (Begriffsklärung) aufgeführt.

Woiwode ist ein slawischer Herrschertitel. In Polen bezeichnet er heute den obersten Chef der Verwaltung einer Woiwodschaft.

Namensherkunft

Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht ausreichend belegt.

Weitere Schreibweise sind Wojwode/Vojvode, Wojwoda/Vojvoda, Woiwod, Воевода/Wojewoda und Войвода/Wojwoda, hergeleitet aus dem SlawischenВойвода“/„Wojwoda“. Das Wort ist eine Zusammensetzung aus война/wojna „Krieg“ oder войска/wojska „Armee“ und водя/wođa „führen“ und bedeutet übersetzt „Heerführer“. Somit gleicht die Herleitung des Wortes der des germanischen „Herzog“.

Die Bezeichnung „Woiwodschaft“ ist von „Woiwode“ abgeleitet. Die Region Banat, die heute in Serbien, Ungarn und Rumänien liegt, nannte man früher in der deutschen Sprache auch serbische Woiwodschaft. Ebenso abgeleitet ist der Name Vojvodina, einer Region Serbiens.

Geschichte

Der Begriff „Woiwode“ bezeichnete im Allgemeinen einen Heerführer und wurde im Besonderen für einen slawischen Adelsrang unterhalb eines Fürsten (Knjaz) oder für einen Militärstatthalter genutzt, vergleichbar mit dem Titel eines germanischen Herzogs. An der Militärgrenze zum Osmanischen Reich war der Woiwode der Kommandant einer 50 Mann zählenden Abteilung von Militärdienstpflichtigen, die sich aus der Grenzbevölkerung rekrutierten. Eine solche Einheit bezeichnete man als „Woiwodschaft“.

Der Titel Woiwode wurde in Pommern, auf Rügen[1], in der Lausitz, Polen, Serbien, Kroatien, Bulgarien, Mazedonien, Russland, Weißrussland, Ukraine, außerdem den Fürstentümern Moldau und Walachei und in Ungarn (Schreibweise Vajda) und Österreich verwendet. In den Donaufürstentümern Moldau und Walachei lautete die Amtsbezeichnung der dortigen Fürsten Voievod, Gospodar und später Domnitor. In Bulgarien und Mazedonien wurden auch die Anführer der Tschetniks als Wojwoda bezeichnet. In Österreich-Ungarn trug der Kaiser von Österreich den Titel Großwoiwode der Woiwodschaft Serbien.

Heutiger Gebrauch in der Republik Polen

In Polen bezeichnet der Titel Woiwode (poln. wojewoda) seit dem späten Mittelalter den obersten Chef der Verwaltung einer Woiwodschaft, das heißt dem obersten Verwaltungsbezirk. Der Woiwode ist der Repräsentant der Zentralregierung in der Woiwodschaft und wird vom polnischen Premierminister ernannt.

Siehe auch

Literatur

Einzelnachweise

  1. Die Sprache der slawischen Bewohner des Ostseeraums

Kategorien: Herrschertitel | Adelstitel | Verwaltungsgeschichte (Russland) | Polen-Litauen | Politiker (Polen) | Monarch (Serbien) | Polnische Woiwodschaft

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Woiwode (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.