Wladimir Wiktorowitsch Smirnow - LinkFang.de





Wladimir Wiktorowitsch Smirnow


Wladimir Wiktorowitsch Smirnow (russisch Владимир Викторович Смирнов, wiss. Transliteration Vladimir Viktorovič Smirnov; * 20. Mai 1954 in Rubischne, Oblast Luhansk, USSR; † 27. Juli 1982 in Rom) war ein sowjetischer Fechter, Olympiasieger und dreifacher Weltmeister.

Erfolge

1977 gewann Smirnow bei den Weltmeisterschaften in Buenos Aires Bronze mit der Florett-Mannschaft, ebenso 1978 bei den Weltmeisterschaften in Hamburg. 1979 wurde er in Melbourne Mannschaftsweltmeister. Bei den Olympischen Spielen 1980 in Moskau wurde Smirnow Olympiasieger im Florettwettbewerb und gewann zudem mit der sowjetischen Florett-Mannschaft eine Silbermedaille sowie mit der Degen-Mannschaft eine Bronze-Medaille. Ein Jahr später wurde er in Clermont-Ferrand Weltmeister sowohl im Einzel als auch mit der Mannschaft.

Tod

Während der Fechtweltmeisterschaften 1982 in Rom traf Smirnow am 19. Juli auf den deutschen Fechter Matthias Behr. Während des Kampfes brach Behrs Klinge und bohrte sich durch Smirnows Maske durch sein Auge ins Gehirn.[1] Smirnow starb acht Tage später in einem Krankenhaus in Rom. Die Umstände seines Todes bewirkten strengere Normen der FIE in Bezug auf den Schutz der Fechter. Für die Klingen wurde Maraging-Stahl statt der bisher verwendeten kohlenstoffhaltigen Legierungen vorgeschrieben, die Masken wurden deutlich stabiler. Die Kleidung muss seitdem aus Dyneema oder anderen hemmenden Nylonfasern bestehen.[2] Er hinterließ eine Frau und zwei Kinder.[3]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Christiane Moravetz: Ein tödlicher Stich und viele Wunden. FAZ, 26. März 2004, abgerufen am 2. Mai 2013.
  2. Dominik Ignée: Das Gefühl der Ohnmacht bleibt auch nach 30 Jahren. Stuttgarter Zeitung, 9. Juli 2012, abgerufen am 4. Juni 2016.
  3. Oskar Beck: Als ein Olympiasieger aus Versehen den Freund ersticht. Die Welt, 17. Juli 2016, abgerufen am 18. Juli 2016.


Kategorien: Fechter (Sowjetunion) | Weltmeister (Fechten) | Geboren 1954 | Olympiasieger (Fechten) | Olympiateilnehmer (Sowjetunion) | Russe | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Wladimir Wiktorowitsch Smirnow (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.