Wjatscheslaw Jakowlewitsch Schischkow - LinkFang.de





Wjatscheslaw Jakowlewitsch Schischkow


Wjatschelaw Jakowlewitsch Schischkow (russisch Вячеслав Яковлевич Шишков; * 21. September jul./ 3. Oktober 1873 greg. in Beschezk, Oblast Twer; † 6. März 1945 in Moskau), Sohn eines Kaufmanns, war ein russisch-sowjetischer Schriftsteller.

Schischkow arbeitete 20 Jahre (von 1894 bis 1915) als Ingenieur in der Gebietsverwaltung für Verkehrswesen Tomsk (Sibirien). Dadurch lernte er weite Gebiete Sibiriens zu Wasser und zu Lande kennen: den Jenissei, Ob, die Lena, Pinega, Wytschegda, Nördliche Dwina, Suchona, Angara und Bija (Altai). Seine monatelangen Expeditionen vom Frühjahr bis in den Herbst waren nicht ungefährlich: einmal kam seine Expedition nur dadurch nicht um, dass sie an der Unteren Tunguska mit tungusischen Nomaden zusammentraf. Das Leben der einfachen Leute in Sibirien floss in seine Skizzen und Erzählungen ein: Kleinbauern, Goldsucher, Nomaden, politisch Verbannte, Kosaken vom Irtysch, Kirgisen und Jakuten.

Die ersten Erzählungen wurden 1908 in sibirischen Zeitschriften veröffentlicht. 1911 schickte er Gorki zwei seiner Erzählungen. Durch dessen Mitwirkung erschienen sie in der neuen Zeitschrift der Neorealisten Sawety (Заветы, deutsch: Vermächtnisse). Schischkow freundete sich mit Iwanow-Rasumnikow, Remisow, Prischwin, Miroljubow und Awerjanow an und erfuhr durch sie Unterstützung. Mit Gorki traf er erst im Winter 1914 das erste Mal zusammen.

1913 bis 1914 leitete Schischkow eine große Expedition in den Altai, um die von 1903 bis 1913 erbaute Trasse in die westliche Mongolei (Tschuiski trakt/Чуйский тракт) auf Schäden und deren Behebung zu überprüfen. 1915 übersiedelte Schischkow nach Petersburg.

Das Hauptwerk Schischkows über den Bauernführer Pugatschow blieb infolge einer schweren Erkrankung unvollendet.

Werke

  • На Лене. 1910 (deutsch: An der Lena)
  • Сибирский сказ. 1916 (deutsch: Ein sibirisches Märchen)
  • Угрюм-река. 1933 (1949 deutsch: Der dunkle Strom)
  • Емельян Пугачев. 1935 - 1949, 3 Bände, unvollendet (deutsch: Emeljan Pugatschow)
  • Странники. 1931
    • Vagabunden. Berlin 1964 (Deutsch von Traute und Günther Stein)

Weblinks


Kategorien: Gestorben 1945 | Geboren 1873 | Sowjetbürger | Russe | Mann | Autor | Literatur (20. Jahrhundert) | Literatur (Russisch)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Wjatscheslaw Jakowlewitsch Schischkow (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.