Witali Semjonowitsch Dawydow - LinkFang.de





Witali Semjonowitsch Dawydow


Russland Witali Dawydow

Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 1. April 1939
Geburtsort Moskau, Russische SFSR
Größe 173 cm
Gewicht 73 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Links
Spielerkarriere
1957–1973 Dynamo Moskau

Witali Semjonowitsch Dawydow (russisch Виталий Семёнович Давыдов; * 1. April 1939 in Moskau, Russische SFSR) ist ein ehemaliger russischer Eishockeyspieler und -trainer sowie Mitglied der IIHF Hall of Fame.

In der Wysschaja Liga absolvierte Dawydow zwischen 1957 und 1973 insgesamt 517 Spiele für Dynamo Moskau. Trotz seiner für einen Verteidiger kleinen Statur war er für seine souverän ausgeführten Bodychecks bekannt.

International trat er für die Sowjetische Eishockeynationalmannschaft bei insgesamt zehn Eishockey-Weltmeisterschaften (1963 bis 1972 in Folge) und drei Olympischen Spielen (1964, 1968 und 1972) an. 1967 wurde er bei der Weltmeisterschaft als „Bester Verteidiger“ ausgezeichnet. 1963 wurde er aufgrund seiner Erfolge als Verdienter Meister des Sports der UdSSR ausgezeichnet.

Nach seiner aktiven Spielerkarriere widmete er sich der Trainertätigkeit, unter anderem für die Sowjetische U20-Nationalmannschaft (1977 bis 1979) und war Trainer (1979 bis 1981) und Vizepräsident von Dynamo Moskau.

Für seine Verdienste im Sport wurde er 2004 mit der Aufnahme in die IIHF Hall of Fame geehrt.

Erfolge

  • Goldmedaille bei den Olympischen Winterspielen 1964, 1968 und 1972
  • Goldmedaille bei den Eishockey-Weltmeisterschaften 1963, 1964, 1965, 1966, 1967, 1968, 1969, 1970 und 1971
  • Goldmedaille bei den Eishockey-Europameisterschaften 1963, 1964, 1965, 1966, 1967, 1968, 1969 und 1970
  • Silbermedaille bei den Eishockey-Weltmeisterschaften 1972
  • Silbermedaille bei den Eishockey-Europameisterschaften 1971 und 1972
  • Gewinn der Junioren-Weltmeisterschaft 1977, 1978 und 1979 (als Trainer)

Weblinks


Kategorien: Mitglied der IIHF Hall of Fame | Sportler (Moskau) | Eishockeytrainer (Sowjetunion) | Eishockeynationalspieler (Sowjetunion) | Junioren-Weltmeister (Eishockey) | Weltmeister (Eishockey) | Olympiasieger (Eishockey) | Geboren 1939 | Sowjetbürger | Olympiateilnehmer (Sowjetunion) | Träger des Verdienstordens für das Vaterland | Verdienter Meister des Sports der UdSSR und Russlands im Eishockey | Russe | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Witali Semjonowitsch Dawydow (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.