Wissen.de - LinkFang.de





Wissen.de


wissen.de
wissen.de
Beschreibung Wissensportal
Registrierung optional
Sprachen deutsch
Eigentümer Konradin Mediengruppe
Erschienen Mai 2000

wissen.de ist ein im Mai 2000 gegründetes deutschsprachiges Wissensportal im Internet. Bis 2014 wurde die Website vom Wissen Media Verlag betrieben, eine Tochter des Medienkonzerns Bertelsmann. Heute ist sie Bestandteil der Konradin Mediengruppe. 2012 wurde das Portal zur Website des Jahres in der Kategorie Bildung gewählt.[1]

Die Inhalte des Portals werden aus verschiedenen Quellen zusammengetragen. Zu den Zulieferern gehören Nachschlagewerke und Publikationen wie Wahrig, Langenscheidt, Focus und Viamundo. Der Zugriff auf die Inhalte durch den Besucher der Webseite ist kostenlos und wird durch Werbung finanziert. wissen.de bietet Werbekunden die Möglichkeit an, Werbung in Form von Textlinks im und passend zum redaktionellen Umfeld auf der Webseite zu platzieren.[2]

Weiter verkauft wissen.de Lizenzen an andere Unternehmen, die Inhalte in ihren Medien zu vertreiben. Dazu gehören neben Lexika auch Lernprogramme für Grundschüler. Lizenznehmer sind nach Eigenauskunft G DATA, Vivendi Universal und der Spielehersteller Ravensburger.

Die Website erzielte im Januar 2012 eine Reichweite von 640.000 Unique Users, 8,14 Millionen Page-Impressions und über 1,4 Millionen Visits im Monat.[3] 2014 gab die Konradin Mediengruppe rund 750.000 Unique Users monatlich an.

Im Dezember 2013 gab die Geschäftsleitung bekannt, dass die Webseite wegen mangelnder wirtschaftlicher Perspektive bis Anfang des Jahres 2014 eingestellt werde,[4] aber bereits am 30. Januar 2014 wurde bekannt, dass die Konradin Mediengruppe aus Leinfelden, durch die auch weitere Wissensmagazine und Webseiten betrieben werden, die Webseite wissen.de gekauft hat.[5]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. websitedesjahres.de: gewinner 2012
  2. Vgl. hierzu: Spezifikationen. Redaktionelle Bestandteile (PDF; 444 kB). Teil der Mediadaten . Ohne Datum. Abgerufen am 17. März 2012.
  3. Facts and Figures (PDF; 283 kB). Teil der Mediadaten . Ohne Datum. Abgerufen am 17. März 2012.
  4. wissen.de: wissen.de wird abgeschaltet
  5. Übernahme: Konradin kauft wissen.de. Börsenblatt, 31. Januar 2014, abgerufen am 3. Februar 2014.

Kategorien: Onlinelexikon oder -enzyklopädie | Dienstleistungsunternehmen (München) | Gegründet 2000

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Wissen.de (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.