Winden (Weilrod) - LinkFang.de





Winden (Weilrod)


Winden
Gemeinde Weilrod
Höhe: 220 m ü. NHN
Fläche: 1,27 km² [LAGIS]
Einwohner: 125 (Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 98 Einwohner/km²
Eingemeindung: 31. Dezember 1971
Eingemeindet nach: Rod an der Weil
Postleitzahl: 61276
Vorwahl: 06083

Lage von Winden in Weilrod

Winden ist ein Ortsteil der Gemeinde Weilrod im Hochtaunuskreis in Hessen.

Geographische Lage

Winden liegt im Weiltal des östlichen Hintertaunus direkt an der Grenze des Hochtaunuskreises und des Landkreises Limburg-Weilburg im Naturpark Taunus. Die Landesstraße L3025 führt durch den Ort.

Nachbarorte sind Langenbach (nordwestlich), Audenschmiede (nördlich), Heinzenberg (östlich) und Emmershausen (südwestlich).

Geschichte

Die Geschichte von Winden geht mindestens auf das Jahr 1370 zurück, als der Ort erstmals in einer schriftlichen Überlieferung auftauchte. Bereits im Jahr 1302 jedoch fand Winden Erwähnung als zur Altweilnauer Herrschaft zugehörend.

Im Zuge der Gebietsreform in Hessen schlossen sich die Gemeinden Winden, Rod an der Weil sowie weitere Gemeinden am 31. Dezember 1971 auf freiwilliger Basis zur Gemeinde Rod an der Weil zusammen, bevor diese Gemeinde am 1. August 1972 mit mehreren bis dahin selbstständigen Gemeinden durch ein Landesgesetz zur Gemeinde Weilrod zusammengeschlossen wurde.[2][3]

Ort

Der Ort wird durch die Weiltalstraße in das Ober- und Unterdorf geteilt. Direkt an der Weiltalstraße im Oberdorf befindet sich das Schützenhaus. Weiter oberhalb befindet sich das Feuerwehrhaus sowie das Dorfgemeinschaftshaus. Ein gusseiserner Brunnen aus dem Jahr 1895 schmückt den Platz vor dem Feuerwehrhaus.

Weblinks

 Commons: Winden (Weilrod)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Der Ortsteil im Internetauftritt der Gemeinde Weilrod , abgerufen im Juli 2016.
  2. Gesetz zur Neugliederung des Obertaunuskreises und des Landkreises Usingen vom 11. Juli 1972 In: GVBl. I 1972, 227
  3. Gerstenmeier, K.-H. (1977): Hessen. Gemeinden und Landkreise nach der Gebietsreform. Eine Dokumentation. Melsungen. S. 276

Kategorien: Ort im Hochtaunuskreis | Ehemalige Gemeinde (Hochtaunuskreis) | Weilrod

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Winden (Weilrod) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.