Wiltener Basilika - LinkFang.de





Wiltener Basilika


Die Wiltener Basilika, Basilika Unsere Liebe Frau von der unbefleckten Empfängnis, auch Unserer Lieben Frau unter den vier Säulen genannt, ist eine römisch-katholische Pfarr- und Wallfahrtskirche im Innsbrucker Stadtteil Wilten. Kirchenrechtlich gehört die Basilika zum Bistum Innsbruck.

Geschichte

Der Legende nach verehrten schon römische Legionäre des Kastells Veldidena an diesem Ort ein Marienbild. Unter der heute bestehenden Basilika wurden die Reste einer Vorgängerkirche gefunden, die auf die Zeit des frühen Christentums, das 5. Jahrhundert, datiert wurde. 1140 wurde ihre Betreuung vom Prämonstratenserorden übernommen, ab 1259 ist eine Kirche Unserer Hohen Frau verbrieft, zu der bald eine rege Wallfahrtsbewegung einsetzte. Die bestehende Kirche wurde in der Folge mehrmals umgebaut.

Wegen Baufälligkeit kam es 1751–1756 unter dem Pfarrer und Baumeister Franz de Paula Penz zu einem Neubau im Rokokostil nach Plänen von Joseph Stapf aus Pfronten, der auch einen Großteil der Plastiken gestaltete.

1957 wurde die Wiltener Basilika von Papst Pius XII. zur päpstlichen Basilica minor erhöht. Da Wilten die älteste Pfarre der Region war, gilt sie auch als Mutterpfarre der Stadt Innsbruck. Heute ist sie eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Gleich nebenan befinden sich das Stift Wilten, Heimat der Wiltener Sängerknaben, eines der ältesten und renommiertesten Knabenchöre Europas, und auf dem nahen Bergisel das Kaiserjägermuseum. In Richtung Bergisel liegt auch der große Gemeindefriedhof mit vielen sehenswerten Denkmalen bekannter Innsbrucker Familien.

Baubeschreibung

Ausstattung

Das Kircheninnere ist in zartesten Farben gehalten, vermischt mit viel Gold und zierlichem Rokokostuck von Franz Xaver Feuchtmayer und Anton Gigl. Deckengemälde des Augsburgers Matthäus Günther zeigen Szenen aus dem Leben Mariens. Der Hochaltar mit seinen vier Säulen wird von einer riesigen Krone überdacht. Darunter im Strahlenkranz das Gnadenbild, eine etwa 90 cm hohe Muttergottesstatue mit Kind, gehauen aus Sandstein, im hochgotischen Stil aus der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts, das der Kirche den Namen verlieh. Die Barockfassade der Kirche bringt der weite Platz davor besonders schön zur Geltung.

Orgel

Die Basilika besitzt eine Orgel von Franz Reinisch II. aus Steinach am Brenner aus dem Jahr 1894 mit 24 Registern, die im alten Gehäuse von 1758 Aufstellung fand. 2003 führte die Nachfolgerfirma Pirchner eine Restaurierung durch. Das Instrument hat heute 24 Register auf zwei Manualen und Pedal.[1]

I Hauptwerk C–f3
1. Bordun 16′
2. Gedeckt 8′
3. Prinzipal 8′
4. Prinzipal piano 8′
5. Salicional 8′
6. Gamba 8′
7. Octav 4′
8. Spitzflöte 4′
9. Cornett 22/3
10. Mixtur V 2′
11. Trompete 8′
II Schwellwerk C–f3
12. Geigenprinzipal
13. Gedeckt 8′
14. Dolce 8′
15. Aeoline 8′
16. Flauto 8′
17. Rohrflöte 4′
18. Fugara 4′
Pedalwerk C–f1
19. Subbass 16′
20. Flötenbass 16′
21. Violon 16′
22. Oktavbass 8′
23. Cello 4′
24. Posaune 16′

Ansichten

Literatur

  • Fritz Steinegger: Die päpstliche Basilika, Pfarr- und Wallfahrtskirche "Unsere Lieben Frau unter den vier Säulen" in Wilten. 1959 u.f.A.

Weblinks

 Commons: Wiltener Basilika  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Nähere Informationen zur Orgel

Kategorien: Dekanat Innsbruck | Kirchengebäude in Innsbruck | Rokokokirche | Stift Wilten | Gotischer Baurest | Vorromanischer Kirchenrest | Barockbauwerk in Innsbruck | Pfarrkirche in der Diözese Innsbruck | Wallfahrtskirche in der Diözese Innsbruck | Wilten | Erbaut im 13. Jahrhundert | Basilica minor | Erbaut in den 1750er Jahren | Disposition einer Orgel

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Wiltener Basilika (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.