Willibald Cernko - LinkFang.de





Willibald Cernko


Willibald Cernko (* 7. Juli 1956 in Knittelfeld) ist ein österreichischer Bankmanager und war vom 1. Oktober 2009 bis zum 29. Februar 2016 Vorstandsvorsitzender der UniCredit Bank Austria AG.

Leben

Willibald Cernko wuchs mit vier Geschwistern in Rothenthurm, heute Teil der Gemeinde Sankt Peter ob Judenburg, auf, absolvierte die HAK-Matura und ein Studium an der Exportakademie der Wirtschaftsuniversität Wien, welches er jedoch nicht abschloss.[1][2]

Willibald Cernko begann seine berufliche Laufbahn 1983 bei der Raiffeisenkasse Obdach-Weißkirchen. 1985 wechselt er nach Wien und wird für die Creditanstalt AG tätig, eine der Vorgängerbanken der heutigen Bank Austria; zunächst im Bereich Firmenkunden, dessen stellvertretender Leiter er von 1996 bis 1998 war. 2000 wurde er in der Bank Austria AG Bereichsvorstand für das Firmenkundengeschäft. 2002 übernahm er in der fusionierten Bank Austria Creditanstalt AG die Position des Bereichsvorstand für das Geschäftsfeld CEE. Seit 2003 war Cernko Mitglied des Vorstands der Bank Austria Creditanstalt AG, seit 2006 zusätzlich Mitglied des Vorstands der HypoVereinsbank AG für den Bereich Privat- und Geschäftskunden. Von Januar 2009 bis September 2009 bekleidete er weiters den Posten des Executive Vice President der UniCredit Group und war Head of Retail Germany & Austria.

Den Posten des Vorstandsvorsitzenden der UniCredit Bank Austria AG übernahm Cernko am 1. Oktober 2009 von Erich Hampel, der diese Funktion von 2004 bis 2009 innehatte. Cernko wurde mit 1. März 2016 von Robert Zadrazil in dieser Funktion abgelöst.[3]

Persönliches

Cernko ist in zweiter Ehe mit der gebürtigen Serbin Jasminka Stancul, einer Pianistin, verheiratet,[4] und hat vier Kinder, unter anderem Leonard Cernko, der 2006 von Gault-Millau-Österreich zum „Koch des Jahres“ gewählt wurde.[5]

Weblinks

 Commons: Willibald Cernko  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Kleine Zeitung: Zwei Steirer in Spitzenpositionen vom 28. September 2009, abgerufen am 7. Juli 2011
  2. Die Presse: BA-Chef: "Auch Dinge tun, die keine Rendite abwerfen" vom 25. September 2009, abgerufen am 7. August 2013
  3. derStandard.at - Bank-Austria-Chef Willibald Cernko geht, Robert Zadrazil übernimmt den Vorstandsvorsitz . Artikel vom 18. Jänner 2016, abgerufen am 18. Jänner 2016.
  4. Kleine Zeitung: Steirer Willibald Cernko (52) wird neuer Chef der Bank Austria vom 19. Mai 2009, abgerufen am 29. Sep. 2009
  5. Die Presse: Interview mit Willibald Cernko vom 26. Sep. 2009, abgerufen am 29. Sep. 2009


Kategorien: Person (Zweite Republik Österreich) | Unicredit | Person (Knittelfeld) | Geboren 1956 | Bankmanager | Österreicher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Willibald Cernko (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.