Wilhelm Haacke - LinkFang.de





Wilhelm Haacke


Johann Wilhelm Haacke (* 23. August 1855 in Clenze; † 6. Dezember 1912 in Lüneburg) war ein deutscher Biologe und Vererbungsforscher.

Haacke studierte an der Universität Jena Zoologie, wo er 1878 bei Ernst Haeckel promoviert wurde. Danach war er Assistent in Jena und Kiel und ging 1881 nach Neuseeland. 1882 bis 1884 leitete er das South Australian Museum in Adelaide, bevor er 1886 nach Deutschland zurückging. Er war von 1888 bis 1893 wissenschaftlicher Direktor des Frankfurter Zoos. 1890 habilitierte er sich an der TH Darmstadt, war Privatdozent in Darmstadt und später Gymnasiallehrer, u.a. von 1906 bis 1907 am Gymnasium Georgianum (Lingen), dann Gymnasium Emden.

Er arbeitete unter anderem über Quallen und Korallen und unternahm Kreuzungsexperimente mit Mäusen, die Gregor Mendel´s Gesetze bestätigten. 1884 entdeckte er unabhängig, dass der Ameisenigel Eier legt. Er verfolgte lamarckistische Ideen und prägte den Begriff Orthogenese. Gemeinsam mit Friedrich Wilhelm Kuhnert als Illustrator verfasste er das 1901 erschienene „Tierleben der Welt“. Er war Mitarbeiter von Brehms Thierleben.

Im Jahr 1893 wurde er zum Mitglied der Leopoldina gewählt.

Literatur

  • Georg Uschmann: Haacke, Wilhelm. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 7, Duncker & Humblot, Berlin 1966, ISBN 3-428-00188-5, S. 367 (Digitalisat ).
  • Hermann, K.: Königliches Gymnasium Georgianum zu Lingen, Schul-Nachrichten für das Schuljahr 1905/1906. Lingen 1906
  • Jahresbericht des Königlichen Wilhelms-Gymnasiums zu Emden für das Schuljahr 1907 bis 1908. Emden 1908

Weblinks


Kategorien: Gestorben 1912 | Geboren 1855 | Zoologe | Mitglied der Leopoldina (19. Jahrhundert) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm Haacke (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.