Wilhelm Altwegg - LinkFang.de





Wilhelm Altwegg


Wilhelm Altwegg (* 6. Dezember 1883 in Basel; † 13. Februar 1971 ebenda) war ein Schweizer Altphilologe, Germanist und Pädagoge.

Leben

Altwegg legte 1902 am Humanistischen Gymnasium Basel die Matura ab und begann ein Studium der Altphilologie in Basel und Berlin, das er 1907 an der Universität Basel mit einer Dissertation über den Philosophen Antiphon abschloss. Im folgenden Jahr erhielt er eine Anstellung als Lehrer für Deutsch und Latein in Biel; 1911 wechselte er als Lehrer an das Humanistische Gymnasium Basel. Ein lebenslanges Interesse an dem in Basel geborenen Dichter Johann Peter Hebel und seinem Werk fand seinen Ausdruck u. a. in Altweggs Mitgliedschaft in der „Kommission“ der Basler Hebelstiftung von 1920 bis 1966. 1930 habilitierte sich Altwegg als Privatdozent für Deutsche Philologie in Basel. 1935 erschien seine bis heute autoritative Hebel-Biographie.[1] Im gleichen Jahr wurde er zum Präsidenten der Basler Hebelstiftung gewählt; dieses Amt bekleidete er bis 1960. 1936 erhielt er eine ausserordentliche Professur mit einem Lehrauftrag für deutsche Lyrik und Erzählung an der Universität Basel. 1948 wurde er als Lehrer am Humanistischen Gymnasium Basel pensioniert, 1953 beendete er seine universitäre Lehrtätigkeit.[2]

Auszeichnungen

Publikationen

  • Zum Aias und Odysseus des Antisthenes. Basel: Helbing und Lichtenhahn 1907
  • Johann Peter Hebel. Erinnerungsgabe zum hundertsten Todestage. Ein Brief und drei Gedichte in des Dichters Handschrift. Basel: Helbing und Lichtenhahn 1926
  • Johann Peter Hebel. [Biographische Gesamtdarstellung] Mit 15 Bildern und 3 Handschriftenproben. Frauenfeld/Leipzig: Huber 1935
  • Johann Peter Hebel, Alemannische Gedichte. Auswahl und Einleitung von Wilhelm Altwegg. Basel: Gute Schriften 1935
  • Johann Peter Hebel, Schatzkästlein. Auswahl aus den Erzählungen des Rheinländischen Hausfreundes mit einer Einführung von Wilhelm Altwegg. Basel: Gute Schriften o. J.
  • Johann Peter Hebel, Werke. 3 Bände. Hrsg. von Wilhelm Altwegg. Zürich/Berlin: Atlantis 1943
  • Hebel. Bilder aus seinem Leben. Hrsg. von der Landesanstalt für Erziehung und Unterricht Stuttgart. Stuttgart: Schreiber 1954
  • Johann Peter Hebel, Werke. Hrsg. von Wilhelm Altwegg. 2 Bände. Freiburg i. Br.: Atlantis 1958[3]

Literatur

Wilhelm Altwegg-Pestalozzi. 6. Dezember 1883 - 13. Februar 1971. O.O., o.V., o.J.[4]

Einzelnachweise

  1. Johann Peter Hebel. [Biographische Gesamtdarstellung] Mit 15 Bildern und 3 Handschriftenproben. Frauenfeld/Leipzig: Huber 1935
  2. Manfred Bosch: Der Johann-Peter-Hebel-Preis 1936-1988, Karlsruhe: Scheffelbund 1988, S. 110-116
  3. Hebel-Preis 1950 für Wilhelm Altwegg , hausen-im-wiesental.de, abgerufen am 22. August 2012
  4. Manfred Bosch: Der Johann-Peter-Hebel-Preis 1936-1988, Karlsruhe: Scheffelbund 1988, S. 116


Kategorien: Gestorben 1971 | Geboren 1883 | Hochschullehrer (Universität Basel) | Schweizer | Mann | Literaturwissenschaftler

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm Altwegg (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.