Wildlife Park - LinkFang.de





Wildlife Park


Wildlife Park
PublisherDeutschland Deep Silver
Erstveröffent-
lichung
Europa 8. Dezember 2003
PlattformWindows
GenreAufbaustrategie
SpielmodusEinzelspieler
SteuerungMaus, Tastatur
Systemvor-
aussetzungen
Windows 98/2000/ME/XP, 600 MHz Prozessor, 128 MB RAM
Medium1 CD
SpracheDeutsch
Aktuelle Version2.0
Altersfreigabe

Wildlife Park ist ein 2003 erschienenes Computerspiel, das sich mit der Simulation eines Safariparks beschäftigt.

Spielablauf

Der Spieler muss im Kampagnenmodus verschiedene Aufgaben erledigen, die den Anforderungen an reale Parks nachempfunden sind. So muss er artgerechte Gehege für seltene Tierarten errichten oder entlaufene Tiere einfangen, aber auch einen Park vor dem Bankrott retten. Im freien Baumodus kann der Spieler auf vorgefertigten Karten einen Safaripark nach eigenen Wünschen anlegen.

Besonderheiten

Als erstes Spiel seiner Art legt Wildlife Park den Schwerpunkt auf die Simulation funktionierender Ökosysteme. Der Spieler muss die Tiere durch artgerechte Bepflanzung und ebensolches Futter zufriedenstellen, sonst können sie erkranken oder sterben. Zäune und Böden müssen auf die jeweilige Spezies abgestimmt sein, und die Programmierer versuchten, reale Beziehungen zwischen den Tieren nachzubilden. Die Zufriedenheit der Parkbesucher steht im Kampagnenmodus an zweiter Stelle nach dem Wohlergehen der Tiere. Für jede Tierart kann ein Fenster aufgerufen werden, in dem über die reale Verbreitung sowie das Futter- und Balzverhalten informiert wird. Ein separat aufrufbares Lexikon bietet weiterführende Information zu allen Tieren und Pflanzen.

Kritik

  • Die Idee des Spiels stieß auf ein allgemeines positives Echo, jedoch gab es auch einige Kritikpunkte. Die angepeilte Simulation des Ökosystems sei nur teilweise gelungen. So fühlen sich z. B. Pinguine auf Grasland wohl und Giraffen können ohne große Probleme im Schnee angesiedelt werden.[1]
  • Während manche Statistiken bis ins Detail berechnet werden, fehlen andere nützliche Informationen vollständig.

Add-on und Fortsetzung

Das einzige Add-on zu Wildlife Park trägt den Namen Wild Creatures. Es fügt dem Spiel prähistorische Tiere wie Mammuts und Dinosaurier sowie neue Missionen hinzu. Auf der technischen Seite wurde das Spiel um eine Zoomfunktion erweitert.[2]

2006 erschien die Fortsetzung Wildlife Park 2 mit verbesserter Grafik, überarbeiteten Beziehungen zwischen den Tieren und wesentlich höheren Hardwarevoraussetzungen. Sie wurde von der B-Alive GmbH entwickelt. Die Erweiterungen Wildlife Park 2, Wildlife Park 2 Crazy Zoo, Wildlife Park 2 Marine World, Wildlife Park 2 Abenteuer auf der Ranch, Wildlife Park 2 Farm World, Wildlife Park 2 Dino World, Wildlife Park 2 Meine Haustiere sowie Wildlife Park 2 Fantasy World fügten jeweils neue Spielinhalte hinzu. Am 25. März 2011 erschien Wildlife Park 3.[3]

Ähnliche Spiele

Zoo Tycoon

Einzelnachweise

  1. Petra Fröhlich, Testbericht der PC Games, http://www.pcgames.de/aid,176280/Wildlife_Park/#jumpTop (zuletzt aufgerufen am 16. Juni 2007)
  2. gamesecke, Rezension zu Wildlife Park - Wild Creatures, http://www.gamesecke1.de/html/wildlife_park_-_wild_creatures2.html (zuletzt aufgerufen am 13. Oktober 2007)
  3. http://wildlifepark.deepsilver.de/ (Memento vom 8. Januar 2014 im Internet Archive) Wildlife Park 3 erscheint am 25. März 2011

Weblinks


Kategorien: Wirtschaftssimulation | Computerspiel 2003 | Windows-Spiel | USK 0

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Wildlife Park (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.