WildFly - LinkFang.de





WildFly


Wildfly
Entwickler Red Hat
Erscheinungsjahr Februar 2008
Aktuelle Version 10.0.0.Final
(29. Januar 2016[1])
Betriebssystem Windows, Mac OS, Linux, BSD, Solaris, HP-UX, AIX u. a.
Kategorie Anwendungsserver
Lizenz LGPL (Freie Software)
Deutschsprachig nein
http://www.wildfly.org/

Der WildFly Application Server (früher bekannt unter JavaBeans Open Source Software Application Server, kurz JBoss AS, oder einfach JBoss) ist die Implementierung eines Anwendungsservers nach dem Java-EE-Standard und Teil des JBoss Middleware-Frameworks. Wildfly wird in der Programmiersprache Java geschrieben und ist plattformunabhängig.

Die Arbeit an der Software wurde im Jahre 2000 begonnen und erreichte im Juli 2004 mit der Zertifizierung nach der Compatibility Test Suite für die J2EE 1.4 von Sun einen wichtigen Meilenstein. Somit war WildFly der erste zertifizierte Open-Source-Applikationsserver. Im Jahr 2006 übernahm der Linux-Distributor Red Hat die Firma JBoss Inc. für eine Summe von 420 Millionen US-Dollar.

Mit der Version 8.0 wurde WildFly offiziell für die 2013 erschienene Java-EE 7 (Voll- und Web-Profil) zertifiziert. Als Java Persistence API Implementierung kommt Hibernate zum Einsatz.

Red Hat bietet kommerzielle Unterstützung für eine von WildFly abgeleitete Version JBoss Enterprise Application Platform (JBoss EAP). Deren aktuelle Version 6.4.0 wurde von WildFly 7.x abgeleitet und unterstützt mittlerweile auch Java 8.[2]

Geschäftsmodell

WildFly ist freie Software unter der GNU Lesser General Public License (LGPL) und kann inklusive Quelltext kostenlos von der Herstellerwebseite heruntergeladen werden. Finanziert wird die Produktentwicklung im Wesentlichen durch ein optionales Support-Abonnement, die sogenannte JBoss Subscription, welche aus Support-Services, aber auch aus produktivitätssteigernden Werkzeugen für Administration, Monitoring und Patch Management besteht. Dies soll bei größeren Umgebungen Zeitersparnis in der Entwicklung, erhöhte Produktivität und Verfügbarkeit ermöglichen.

Anwendungsfälle

Der WildFly Application Server bietet einzelne Dienste an, die frei konfigurierbar sind. Jeder dieser Dienste ist in einem eigenen Java Archive verpackt, dem so genannten Service Archive.

Eigenschaften

Weblinks

Einzelnachweise

  1. wildfly.org: WildFly 10 Final is now available!
  2. Red Hat veröffentlicht JBoss EAP 6.4

Kategorien: Middleware | Freie Server-Software | Java-Programm

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/WildFly (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.