Wietze (Örtze) - LinkFang.de





Wietze (Örtze)


Wietze

Die Wietze nördlich von Müden/Örtze

Daten
Lage Deutschland, Niedersachsen
Flusssystem Weser
Abfluss über Örtze → Aller → Weser → Nordsee
Quelle östlich von Moide, am Mathberg (87,5 m)
Quellhöhe 83 m ü. NN
Mündung in Müden in die Örtze
Mündungshöhe 54 m ü. NN
Höhenunterschied 29 m
Länge 27 km 
33 km mit Aue
Einzugsgebiet 193 km²

Linke Nebenflüsse Aue, Reininger Moorgraben
Rechte Nebenflüsse Suhrbach
Gemeinden Wietzendorf, Reddingen, Müden (Örtze)

}}

Die Wietze ist ein 27 Kilometer langer Fluss im Süden der Lüneburger Heide in Niedersachsen und größter Nebenfluss der Örtze.

Das Quellgebiet der Wietze liegt östlich der zu Soltau gehörenden Ortschaft Moide. Der anschließend bis Wietzendorf nach Süden gerichtete Bachlauf war einst der Oberlauf der Meiße, die weiter südlich, im Großen Moor bei Becklingen, ihren Anfang nimmt. Die heutige scharfe Ostwendung der Wietze bei Wietzendorf entstand durch eine Flussanzapfung infolge rückschreitender Erosion zur parallelen, aber tiefer fließenden Örtze hin.

In Wietzendorf mündet als größter Zufluss die Aue ein. Deren rechter Quellbach, die Hötzinger Aue, entspringt nördlich von Stübeckshorn in einer Höhe von 98 m über NHN, und die Alvernsche Aue, der linke Quellbach, hat seine Quelle nordwestlich von Alvern in 86 m Höhe. An der Mündung übertrifft die Aue die Wietze sowohl an Wasserführung, als auch an Länge (17,7 km gegenüber 12,0 km) und ist daher hydrologisch der Hauptstrang des Wietze-Flusssystems.

Östlich von Wietzendorf berührt der Fluss den Ort Reddingen und fließt durch die dazugehörigen Weiler Halmern und Reiningen und vorbei am Hof Winterhoff. Hier ist das Tal mit sanft abfallenden, waldreichen Hängen etwa 30 Meter in die umgebenden welligen Hochflächen eingesenkt. Unterhalb von Reiningen verläuft der Fluss auch kurz im Südteil des Truppenübungsplatzes Munster-Süd. Dort mündet von links der Reininger Moorgraben. Am Pegel Reiningen betreibt der NLWKN auch eine gewässerkundliche Messstelle zur Erfassung von Umweltdaten. Danach wendet der Fluss sich wieder nach Süden und mündet in Müden in die Örtze.

Die Wietze ist ein sehr sauberer Fluss. Sie hat durchgehend die Gewässer-Güteklasse II mäßig belastet (betamesosaprob)[1]. Die Gewässerunterhaltung obliegt dem Unterhaltungsverband Örtze mit Sitz in Müden.

Einzelnachweise

  1. Gewässergütekarte des NLWKN

Weblinks

 Commons: Wietze (Örtze)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Wietze (Örtze) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.