Wiener Tschuschenkapelle - LinkFang.de





Wiener Tschuschenkapelle


Die Wiener Tschuschenkapelle ist eine Wiener Ethno- und Weltmusik-Band, die in wechselnder Besetzung seit 1989 besteht. Das Repertoire der Formation um Bandleader und Sänger Slavko Ninić umfasst traditionelle Musik aus Österreich, Osteuropa, dem Balkan und dem östlichen Mittelmeerraum. So waren auf ihrem 1989 erschienen Album das bosnische Volkslie Moj dilbere, das aus Mazedonien stammende Lied Bolen Leži sowie das türkische Lied Gidemem Ben zu hören. Außerdem sind auch immer wieder Elemente des griechischen Rembetiko, der Romamusik und der Klassik vertreten. Bekannt ist die Gruppe u.a. auch dafür, dass sie nicht nur Lieder aus den Balkanländern, Russland und der Ukraine singt, sondern auch aus ihrer neuen Heimat Österreich, wie zB das Wienerlied "Erst wenn's aus wird sei", "Haus am Wasser" von Arik Brauer oder "Wiesmather Watschentanz" von Gerhard Blaboll. Slavko Ninić und Hidan Mamudov bringen immer wieder auch eigene Lieder ins Repertoire, wie das melodiöse Weihnachtslied "Zeitbestimmung" oder "Bosnische Tänze".

Den Namen Wiener Tschuschenkapelle (ursprünglich Erste Wiener Tschuschenkapelle) wählte der Kroate Ninić, um dem Schimpfwort Tschusch durch ironische Selbstbezeichnung seine Härte zu nehmen (Melioration).

Die Wiener Tschuschenkapelle tritt regelmäßig in und um Wien auf. Mit dabei sind unter anderem häufig der Sänger und Entertainer Willi Resetarits, der Sänger und Akkordeonist Otto Lechner oder der Schriftsteller und Kabarettist Gerhard Blaboll.

2008 tourte die Tschuschenkapelle als Botschafter des Interkulturellen Dialogs quer durch den Balkan. Diese Konzertreise wurde im Auftrag des ORF dokumentiert im Film „Balkan Blues“ von Wolfgang Beyer.

Musiker (Besetzung seit 2006)

Diskografie

  • Vol. 1, 1989
  • Wr.Tschuschenkapelle ("die Schwarze"), Extraplatte 108-2, 1990
  • Wr.Tschuschenkapelle (2), Extraplatte 147-2, 1992
  • G'rebelt - Live, Extraplatte 205-2, 1994
  • Wie schoen Österreich ist, Extraplatte 305-2, 1997
  • …und davon - live, Extraplatte 405-2, 2001
  • Exil, Extraplatte, 505-2, 2003
  • 15 Jahre Wiener Tschuschenkapelle, ORF Ö1, 2004
  • Tschuschen A CAPPELLA, TNT 01, 2005
  • BEST OF Wiener Tschuschenkapelle, TNT 02, 2006
  • Bosanske sevdalinke, bosnische Sevdah-Liebeslieder, zusammen mit Jovica Petković, TNT 03, 2007
  • Haus am Wasser, TNT 04, 2010
  • Live von der Donauinsel, TNT 05, 2013
  • 25 Jahre Wiener Tschuschenkapelle, TNT 06, 2014 (DVD)

Für ihre Platte …und davon live erhielt die Gruppe in der Rubrik „Ethno, world“ den Preis der Deutschen Schallplattenkritik.

Literatur

Weblinks

 Commons: Wiener Tschuschenkapelle  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Weltmusik-Band | Volksmusikgruppe (Österreich) | Österreichische Band

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Wiener Tschuschenkapelle (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.