Wiener Schiedsspruch - LinkFang.de





Wiener Schiedsspruch


Der Wiener Schiedsspruch, auch Wiener Diktat genannt, sind zwei Schiedssprüche, bei denen Schiedsrichter des nationalsozialistischen Deutschen Reichs und des faschistischen Italiens die Gebietsansprüche des revisionistischen Ungarn unter Reichsverweser Miklós Horthy an seine Nachbarn auf friedlichem Wege durchzusetzen versuchten. Sie ermöglichten es Ungarn, Gebiete in der heutigen Slowakei, Ukraine und Rumänien friedlich zu besetzen, die Ungarn 1920 mit dem Friedensvertrag von Trianon im Rahmen der Auflösung Österreich-Ungarns nach dem Ersten Weltkrieg verloren und seitdem immer zurückzugewinnen versucht hatte.

Erster Wiener Schiedsspruch

Hauptartikel: Erster Wiener Schiedsspruch

Der Erste Wiener Schiedsspruch war das Ergebnis der Wiener Arbitrage vom 2. November 1938 im Wiener Belvedere, in dem Gebiete mit ungarischer Bevölkerungsmehrheit in der Südslowakei und in der Karpatenukraine von der Tschechoslowakei abgetrennt und Ungarn zugesprochen wurden.

Zweiter Wiener Schiedsspruch

1940 erhielt Ungarn von Rumänien auf deutschen Druck einen Abschnitt des nördlichen Siebenbürgen sowie die Kreise Szatmár/Satu Mare und Máramaros/Maramureș zugesprochen, um die magyarischen Szekler in das ungarische Staatsgebiet integrieren zu können. Ungarn musste jedoch auch dieses Gebiet 1947 wieder abtreten, nachdem es sich 1941 an deutscher Seite (wie auch Rumänien) am Angriff auf die Sowjetunion beteiligt und den Krieg verloren hatte.

Weblinks

 Commons: Wiener Schiedsspruch  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Slowakische Geschichte | Ukrainische Geschichte | Geschichte Wiens | Rumänische Geschichte (20. Jahrhundert) | Ungarische Geschichte (20. Jahrhundert) | Außenpolitik (Deutsches Reich 1933–1945) | Deutsch-italienische Beziehungen

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Wiener Schiedsspruch (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.