Wharton School - LinkFang.de





Wharton School


Die Wharton School ist die Business School der University of Pennsylvania, USA. Sie wurde 1881 von Joseph Wharton als erste universitäre Business School der Vereinigten Staaten von Amerika gegründet.

Die Wharton School hat derzeit zwei Ausbildungszentren, eines in Philadelphia und eines in San Francisco. Außerdem unterhält sie eine weitreichende Zusammenarbeit mit der internationalen Business School INSEAD, die ihren Sitz in Fontainebleau (Frankreich) und Singapur hat.

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Bis heute gilt die Wharton School als eine der führenden Business Schools der Welt und ist bekannt für ihre akademischen und praktischen Stärken in allen Fachbereichen. Die Wharton School of Business rangiert seit Jahren als beste amerikanische Wirtschaftsfakultät für Undergraduates (Bachelorstudierende). In den Rankings international führender Business Schools für MBA-Studiengänge belegt die Wharton School regelmäßig den ersten Platz.

Die Wharton School bietet derzeit Programme mit den thematischen Schwerpunkten Rechnungs- und Finanzwesen, Öffentliche Verwaltung, Finanzwesen, Gesundheitswesen, Versicherung und Risikomanagement, Rechtswissenschaften, Unternehmensführung, Marketing, Operations und Informationsmanagement, Immobilienwirtschaft, Statistik, und Transportwesen an.

Das Studienangebot umfasst neben sogenannten Undergraduate-Programmen, die zum Bachelor-Abschluss führen, auch Programme mit dem Abschluss des Master of Business Administration (MBA) sowie Promotionsstudiengänge. Des Weiteren werden Weiterbildungskurse für Führungskräfte ohne akademischen Studienabschluss angeboten. Zudem bietet die Schule einen Doppelabschluss mit der Johns Hopkins School of Advanced International Studies (SAIS) sowie mit der Harvard Kennedy School an.

Derzeit studieren jährlich ca. 4.600 Undergraduate-Studenten, MBA-Studenten und Doktoranden sowie ca. 8.000 Teilnehmer an Weiterbildungsprogrammen für Führungskräfte. Es gibt rund 81.000 ehemalige Studenten in 146 Ländern weltweit. Die Studiengebühren pro Jahr belaufen sich auf etwa 65.000 USD.

Ehemalige Studenten und Dozenten

Veröffentlichungen

Weblinks


Kategorien: Organisation (Philadelphia) | Wirtschaftshochschule | Gegründet 1881 | Universität in Pennsylvania

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Wharton School (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.