Wert-Erwartungstheorie - LinkFang.de





Wert-Erwartungstheorie


Die Wert-Erwartungstheorie ist eine psychologische Handlungstheorie (Vgl. Valenz-Instrumentalitäts-Erwartungs-Theorie), die dem Rational-Choice-Ansatz zugerechnet werden kann. Die Grundidee dieser Theorie lautet:

„Versuche dich vorzugsweise an solchen Handlungen, deren Folgen nicht nur wahrscheinlich, sondern Dir gleichzeitig auch etwas wert sind! Und meide ein Handeln, das schädlich bzw. zu aufwendig für Dich ist und/oder für Dein Wohlbefinden keine Wirkung hat!“ (Esser 1999: 248)

Die Wert-Erwartungstheorie geht dabei von sechs Annahmen aus:

  • Jedes Handeln ist eine Wahl zwischen Alternativen
  • Jedes Handeln hat Folgen
  • Die Folgen werden vom Akteur bewertet
  • Die Folgen treten mit unterschiedlicher Wahrscheinlichkeit auf (beim Akteur: Erwartungen)
  • Handlungsalternativen werden einer Evaluation (bzw. Gewichtung) unterzogen („WE-Gewicht“)
  • Es wird stets die Handlungsalternative ausgewählt, deren „WE-Gewicht“ maximal ist.[1]

Geschichte

Die Grundlagen wurden vom Philosophen Jeremy Bentham und dem Statistiker Daniel Bernoulli im 18. Jahrhundert gelegt. Während Bentham das Nutzenkonzept in das ökonomische Denken einführte, stammt von Bernoulli die Vermutung, dass diejenige Alternative gewählt wird, deren Erwartungswert am höchsten ist.

Siehe auch

Literatur

  • Hartmut Esser: Soziologie. Spezielle Grundlagen. Band 1: Situationslogik und Handeln., S. 247-293, Frankfurt/New York 1999.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Hartmut Esser: Soziologie. Spezielle Grundlagen. Band 1: Situationslogik und Handeln., S. 247-293, Frankfurt/New York 1999.

Kategorien: Handlung und Verhalten | Theorie der rationalen Entscheidung | Entscheidungstheorie | Allgemeine Psychologie

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Wert-Erwartungstheorie (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.