Werner Schleusener - LinkFang.de





Werner Schleusener


Werner Schleusener (* 20. November 1897 in Müncheberg/Mark; † 30. September 1977 in Lüneburg) war ein deutscher Pflanzenbauwissenschaftler.

Leben und Wirken

Werner Schleusener, Sohn eines Gutsbesitzers, absolvierte eine landwirtschaftliche Lehre, arbeitete dann in verschiedenen Betrieben in Pommern und studierte seit 1923 Landwirtschaft an der Universität Breslau. Dort promovierte er 1926 bei Friedrich Berkner mit der Dissertation „Der Verlauf der Nährstoffaufnahme und Trockensubstanzbildung einiger Hirsearten unter verschiedenen Düngungsverhältnissen“. Bis 1928 arbeitete er als Assistent am Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung der Universität Breslau, anschließend ging er an das Kaiser-Wilhelm-Institut nach Landsberg/Warthe. Dort spezialisierte er sich auf den Kartoffelanbau. Von 1932 bis 1945 war er Geschäftsführer und wissenschaftlicher Leiter der Ostdeutschen Pflanzkartoffelgesellschaft in Landsberg/Warthe.

Im Oktober 1945 wurde er als Hauptreferent bei der Deutschen Verwaltung für Land- und Forstwirtschaft in Berlin eingestellt. 1947 erfolgte seine Berufung zum ordentlichen Professor und Direktor des Instituts für Acker- und Pflanzenbau der Universität Rostock. Beim Aufbau der Landwirtschaftlichen Fakultät erwarb er sich besondere Verdienste mit der Einrichtung von Stationen für Feldversuche. Der Schwerpunkt seiner Forschungstätigkeit lag auf dem Gebiet der Pflanzkartoffelerzeugung.

Aus Protest gegen die Bildungs- und Agrarpolitik der DDR verließ Schleusener 1953 Rostock. In einem Vermehrungsbetrieb für Pflanzkartoffeln in Lüneburg fand er ein neues Tätigkeitsfeld. Er war auch weiterhin publizistisch tätig. Zahlreiche Beiträge veröffentlichte er in der Zeitschrift „Der Kartoffelbau“. Starke Beachtung in der landwirtschaftlichen Praxis fand sein 1959 erschienenes Buch „Neuzeitlicher Kartoffelbau“.

Schriften

  • Kartoffelbau im bäuerlichen Betrieb. Deutscher Zentralverlag Berlin 1948; 2. Aufl. 1949 = Der Bauernfreund H. 5.
  • Der Hackfruchtbau in Mecklenburg. Ministerium für Landwirtschaft Schwerin 1950 = Anleitung für den praktischen Landwirt H. 1.
  • Hohe Erträge im Kartoffelbau durch bessere Anbautechnik. Deutscher Bauernverlag Berlin 1953 = Schriftenreihe für die landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften H. 7.
  • Pflanzkartoffelbau. Deutscher Bauernverlag Berlin 1953.
  • Neuzeitlicher Kartoffelbau. Eine Anleitung für Bauern, Vermehrer, Berater. DLG-Verlag Frankfurt (Main) 1959.

Literatur

  • Thomas Ammer: Universität zwischen Demokratie und Diktatur. Ein Beitrag zur Nachkriegsgeschichte der Universität Rostock. Verlag Wissenschaft und Politik Köln 1969. Reprint-Ausgabe Landwirtschaftsverlag Münster-Hiltrup 1990 (enthält u. a. den vollständigen Text des Begründungsschreibens von Werner Schleusener an den Rektor der Universität Rostock, die DDR zu verlassen).
  • Kurt Bremer: Prof. Dr. Schleusener zum ehrenden Andenken. In: Der Kartoffelbau Jg. 28, 1977 S. 303 (m. Bild).

Weblinks


Kategorien: Pflanzenbauwissenschaftler | Gestorben 1977 | Geboren 1897 | Hochschullehrer (Universität Rostock) | Deutscher | Mann | Agrarwissenschaftler (20. Jahrhundert)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Werner Schleusener (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.