Werner Pidde - LinkFang.de





Werner Pidde


Werner Pidde (* 28. Juli 1953 in Waltershausen) ist ein deutscher Politiker (SPD) und seit 1994 Mitglied des Thüringer Landtags. Von Dezember 2013 bis zur Landtagswahl 2014 war er Vorsitzender der SPD-Fraktion im Thüringer Landtag.

Leben und Beruf

Werner Pidde ist Sohn einer Näherin und eines Schlossers. Er ist verheiratet und hat drei Kinder. Nach dem Besuch der Polytechnischen Oberschule in Waltershausen (1959-67), schloss er 1971 die Erweiterte Oberschule (EOS) mit dem Abitur ab. Anschließend leistete er den Grundwehrdienst und begann 1973 ein Studium zum Diplomlehrer für Chemie und Mathematik an der Pädagogischen Hochschule Erfurt/Mühlhausen. Von 1977 bis 1980 promovierte er mit der Arbeit Untersuchungen zum Akzeptorverhalten ausgewählter Cobalt(II)- und Nickel(II)halogenide und -pseudohalogenide zum Dr. rer. nat. (Naturwissenschaften). Im Anschluss daran arbeitete Pidde als Lehrer an der EOS Schnepfenthal (heute Salzmannschule) und wurde 1981 Dozent an der Fachschule für Finanzwirtschaft in Gotha – der einzigen ihrer Art in der DDR. Von 1990 bis 1994 war er Erster Beigeordneter der Stadt Waltershausen und hatte die Funktion des Finanz-, Sozial- und Schuldezernenten inne.

Politik

Anfang 1990 trat Pidde der Sozialdemokratischen Partei in der DDR (SDP) bei. Im Jahr 1994 wurde er Mitglied des Thüringer Landtags und finanzpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion. In der dritten (1999 bis 2004) und fünften Wahlperiode (2009 bis 2013) war er Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Landtagsfraktion. 2004 wurde er finanz- und medienpolitischer Sprecher der Fraktion.

Nach der Ernennung Uwe Höhns zum Thüringer Wirtschaftsminister wurde Pidde am 18. Dezember 2013 zu dessen Nachfolger als Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion gewählt. Nach der Landtagswahl in Thüringen 2014 übernahm Matthias Hey dieses Amt.

Politische und gesellschaftliche Funktionen

Neben seiner Tätigkeit im thüringischen Landesparlament ist Pidde Abgeordneter im Gothaer Kreistag und war seit 1994 zunächst Vorsitzender der dortigen SPD-Fraktion und später Stellvertreter. Weiterhin gehörte er bis 2014 dem Landesvorstand der SPD Thüringen an und war von 2014 bis Anfang 2016 Kreisvorsitzender seiner Partei. Daneben hatte er kurzzeitig einen Sitz in der rot/grünen Stadtratsfraktion seiner Heimatstadt Waltershausen. Pidde ist Mitglied im Verwaltungsrat der Kreissparkasse Gotha, stellvertretendes Mitglied im Verwaltungsrat der Helaba sowie Mitglied in der Versammlung der Landesmedienanstalt.

Weblinks

 Commons: Werner Pidde  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Landtagsabgeordneter (Thüringen) | Geboren 1953 | SPD-Mitglied | Politiker (21. Jahrhundert) | Politiker (20. Jahrhundert) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Werner Pidde (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.