Werner Fuchs (Verleger) - LinkFang.de





Werner Fuchs (Verleger)


Werner Fuchs (* 17. August 1949 in Hüttlingen-Sulzdorf bei Aalen, Baden-Württemberg) ist ein deutscher Verleger, Autor, Herausgeber und Rollenspielpionier.

Leben

Fuchs studierte Wirtschaftswissenschaften in Bochum sowie Anglistik und Germanistik in Düsseldorf.

Seit 1971 arbeitet Fuchs im Bereich Science-Fiction und Fantasy. Er war von 1972 bis 1974 Mitherausgeber der SF-Reihe Fischer Orbit und von 1980 bis 1987 Herausgeber von Knaur Science Fiction. Dazwischen arbeitete er als Redakteur des SF-Magazins Comet und Herausgeber verschiedener SF-Anthologien, war Buchhändler, Literaturagent und Übersetzer.

1977 gründet er, gemeinsam mit dem Tageszeitungsredakteur Bernd Holzrichter, in Düsseldorf den Fantastic Shop, das erste Geschäft für Abenteuerspiele in Deutschland. Da sich dieses Geschäft gut entwickelte, gründet Fuchs 1983, mit Ulrich Kiesow und Hans Joachim Alpers, den Verlag Fantasy Productions. Diese Firma brachte mit Schwerter und Dämonen das erste deutschsprachige Pen-&-Paper-Rollenspiel heraus und entwickelte Das Schwarze Auge.

Fuchs war auch verantwortlich für das erste deutsche Sammelkartenspiel Dark Force, welches 1994 bei Schmidt Spiele veröffentlicht wurde.[1] Viele seiner sekundärliterarischen Arbeiten zur Phantastik erschienen in dem Jahrbuch Das Science Fiction Jahr.

Werner Fuchs ist verheiratet und hat zwei Töchter.

Schriften

  • Dokumentation der Science Fiction ab 1926 in Wort und Bild (1978, mit Hans Joachim Alpers und Ronald M. Hahn)
  • Lexikon der Science Fiction-Literatur (1980 und 1987, mit H.J. Alpers, R.M. Hahn und Wolfgang Jeschke)
  • Reclams Science Fiction Führer (1982, mit H.J. Alpers und R.M. Hahn)
  • Lexikon der Horror-Literatur (1999, mit H.J. Alpers und R.M. Hahn)
  • Lexikon der Fantasy-Literatur (2005, mit H.J. Alpers, R.M. Hahn, Jörg Martin Munsonius und H. Urbanek)

Auszeichnungen

Deutscher Rollenspielpreis 2015[2]

Einzelnachweise

  1. Credits von Darkforce bei darkforceweb
  2. Website des Deutschen Rollenspielpreises

Weblinks


Kategorien: Rollenspiele | Spieleautor | Spieleverleger | Geboren 1949 | Herausgeber | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Werner Fuchs (Verleger) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.