Werner Freund - LinkFang.de





Werner Freund


Werner Freund (* 2. März 1933 in Garbenteich; † 9. Februar 2014 in Merzig) war ein deutscher Wolfsforscher.

Leben

Freund arbeitete zunächst als Gärtner, Raubtierpfleger, Expeditionsleiter, ab 1955 beim Bundesgrenzschutz und wechselte 1957 zur Bundeswehr in die Unteroffizierslaufbahn. Er war zuletzt mit dem Dienstgrad Stabsfeldwebel in der Kaserne Auf der Ell beim Fallschirmjägerbataillon 262 in Merzig stationiert, wo er als Ausbilder für die Vorläufer der Einzelkämpferlehrgänge eingesetzt war. Freund war verheiratet und lebte seit 1972 in Merzig. Dort errichtete er im Jahr 1977 mit Unterstützung der Stadt den Werner-Freund-Wolfspark. Dieser ist für Besucher kostenlos zugänglich. In der Innenstadt von Merzig befindet sich das Expeditionsmuseum Werner Freund, in dem Exponate von den vielen Reisen des Forschers ausgestellt sind.[1]

Freund wurde vor allem dadurch bekannt, dass er teilweise mit seinen Wolfsrudeln gemeinsam lebte. Er schrieb mehrere Bücher über ihr Verhalten, darunter sein bekanntestes Werk Wolf unter Wölfen.[2]

Ihm wurde für seine Initiative rund um die Wölfe und für die Errichtung des Wolfsparks 1995 der Saarländische Verdienstorden verliehen.[3]

Werner Freund verstarb am 9. Februar 2014 im Alter von 80 Jahren.

Literatur

  • Werner Freund: Der Wolfsmensch. Neumann 1988, ISBN 3-7888-0548-X.
  • Werner Freund: Mein Leben mit Bären. Müller Rüschlikon, Cham 1994, ISBN 3-275-01079-4.
  • Werner Freund: Wolf unter Wölfen. Augustus Verlag 1999, ISBN 3-8043-7330-5.
  • Walter Wolter: Zwischen Zähnen und Klauen: Das Leben des Werner Freund. Gollenstein 2003, ISBN 3-935731-39-6.
  • Hartmann Jenal/Hildegard Hoppe: Wolfsfreund - Werner Freund und seine Wölfe. Bildband. Conte Verlag 2006, ISBN 978-3-936950-47-2.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Tourismus Zentrale Saarland: Information zum Museum
  2. Nachruf Werner Freund
  3. Bekanntmachung Nr. 1 vom 5. Januar 1996 (Amtsbl. S. 10 ; PDF; 5,5 MB)


Kategorien: Träger des Saarländischen Verdienstordens | Person (Saarland) | Fallschirmjäger | Gestorben 2014 | Geboren 1933 | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Werner Freund (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.