Welbaschd Kjustendil - LinkFang.de





Welbaschd Kjustendil


Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
FK Welbaschd Kjustendil
Voller Name Futbolen Klub Welbaschd Kjustendil
Ort Kjustendil
Gegründet 1919
Stadion Osogowo-Stadion
Plätze 13.000
Präsident Waleri Nenow
Trainer Julian Krastew
Liga A Grupa
2000/01 3
Heim
Auswärts

Futbolen Klub Welbaschd Kjustendil (bulgarisch футболен Клуб Велбъжд Кюстендил) ist ein Fußballverein aus Kjustendil, Bulgarien.

Geschichte

Der Verein wurde 1919 gegründet und wurde in seiner Geschichte mehr-
mals umbenannt. 1953 gelang erstmals der Aufstieg in die 1. Liga, aller-
dings nur für eine Spielzeit. Bis 1995 spielte man in der zweiten bzw. 3. Liga.

Danach gelang für 6 Jahre wieder der Aufstieg in die oberste Klasse. In den Jahren 1999–2001 belegte die Mannschaft dreimal in Folge den 3. Platz. Auch international war man vertreten. Im Intertoto Cup setzte man sich in der 1. Runde gegen University College Dublin AFC knapp durch und schied danach gegen SK Sigma Olomouc aus. Ein Jahr später wurde der erste Titel knapp verpasst. Im Pokalfinale verlor das Team erst in der Verlängerung mit 0:1 gegen Litex Lowetsch. [1]

2001 verkaufte der Verein die Lizenz[2] an Lokomotive Plowdiw, die dann im gleichen Jahr deren Ligaplatz einnahm. Das Team von Welbaschd musste dann in der Süd West V Liga, der dritten Liga wieder anfangen.[3]

Erfolge

  • Bulgarischer Pokal
    • Finale 2001

Namensänderungen

  • 1919 - Welbaschd Kjustendil
  • 1920 - Mocion Kjustendil
  • 1928 - Borislaw Kjustendil
  • 1940 - Pautalia Kjustendil
  • 1945 - Cherveno zname Kjustendil
  • 1949 - DSO Cherveno zname Kjustendil
  • 1956 - FD Lewski Kjustendil
  • 1970 - FK Welbaschd Kjustendil
  • 1990 - FK Lewski Kjustendil
  • 1999 - PFK Welbaschd Kjustendil
  • 2001 - FK Welbaschd Kjustendil

1. Liga

Saison Platz S U N Tore Pkt.
1954 12. 07 06 13 19:50 20
1995/96 08. 10 07 13 27:37 37
1996/97 08. 13 03 14 51:52 42
1997/98 06. 11 01 14 43:39 46
1998/99 03. 18 03 08 57:29 57
1999/00 03. 17 04 09 52:32 55
2000/01 03. 18 03 05 48:29 57

Weblinks

Einzelnachweise

  1. rsssf.com Bulgarischer Pokal
  2. Lok Plowdiw übernimmt Ligaplatz
  3. soccerway.com Aktueller Spielplan

Kategorien: Ehemaliger Fußballverein | Bulgarischer Fußballverein | Kjustendil | Gegründet 1919

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Welbaschd Kjustendil (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.