Weissenburgbad - LinkFang.de





Weissenburgbad


Das Weissenburgbad, ehemals genannt Kuranstalt Weissenburg, ist ein ehemaliges Thermalbad in der Gemeinde Därstetten im Kanton Bern. Es liegt 890 m ü. M. auf einer breiten, sonnigen Terrasse des Buuschetales, ein Seitentales des Simmentales. Die nächstgelegene Eisenbahnstation ist Weissenburg, von wo aus eine schattige, schwach ansteigende Fahrstraße in 15 Minuten, entlang dem Lauf des Buuschebaches, durch Tannen und Laubwald, zu den Gedenkstätten des ehemals stattlichen Kurhauses führt. Die Ruinen des alten Kurhauses liegen ca. 10 Gehminuten weiter hinten im Tal und sind etwas höher gelegen und zwar da, wo sich dieses gegen die Thermalquelle hin schluchtartig einzwängt.

Klima

In vorteilhafter Weise vereinigt Weissenburg die reine, staub und keimfrei, tonisierende Hochgebirgsluft mit dem eigentlichen, milden Waldklima subalpiner Höhen. Seine Nebelfreiheit verdankt es seiner mittleren Höhenlage, die die Grenze bezeichnet, wo weder der aus der Niederung emporsteigende Tal-, noch der an den Hängen der Berge klebende Höhennebel gelangt. Auf seinen Waldreichtum ist wohl die Gleichmäßigkeit der Lufttemperatur zurückzuführen, deren Schwankungen am Tage und zwischen Tag und Nacht gering sind. Die exemplarische Windstille von Weissenburg wird schon von Huguenin gerühmt, doch sorgen die allen Talorten eigenen periodischen Lokalwinde (Fallwinde) für konstante Ventilation und Erneuerung der Atmosphäre. Nach Schnyders vieljährigen Beobachtungen bewegen sich die mittleren Werte der relativen Luftfeuchtigkeit von Weissenburg für die 4 Sommermonate zwischen 75 % und 79 % nach Minnich an Sonnentagen sogar bis 40 %. Dieselbe kann ja ausnahmsweise bei anhaltendem Regenwetter bedeutendere Grade erreichen, wie überall in bewaldeten Gegenden der Voralpen. Doch erhebt sie sich nie über die anderer Lokalitäten gleicher Höhe, sie ist und bleibt immer rein und von Tannenduft gewürzt, der bekanntlich dann intensiv und erfrischend empfunden wird, wenn der Regen die Luft gleichmäßig durchfeuchtet hat.

Thermalquelle

Nach Huguenin ist die Weissenburger-Therme eine warme erdige Quelle, die sich, neben mäßigem Gehalt an Erden, durch relativ höheren Gehalt an Alkalien auszeichnet. Sie vermag angeblich, an Ort und Stelle angewendet, die natürlichen Heilungsvorgänge bei den Bronchial- und Lungen-Affektionen einzuleiten und zu beschleunigen.

Die klinische Erfahrung bezeichnet die Wirkung derselben als eine auswurfbefördernde und entzündungshemmende und zwar in einer milderregenden und zugleich beruhigenden Weise. Es wird behauptet, bei der Anwendung des Weisenburgerwassers spiele sich ein tieferer biochemischer Prozess im Mineralstoffwechsel des Tuberkulose-Kranken ab. Durch Störung im Kalkstoffwechsel, der nach Loew in den Zellkernen der Gewebe stattfindet, erleide derselbe eine empfindliche Einbusse an Mineralstoffen, speziell Kalksalzen und im Weisenburgerwasser werde in natürlicher, leicht assimilierbarer Form dieser Kalkverlust ersetzt. Calcium wirkt blutgerinnend und nach Hamburger spezifisch auf die weißen Blutkörperchen im Sinne einer Leuko-resp. Phagozytose, welche der Grundstein jedes Vernarbungs- und Heilungsprozesses aller entzündlich-bakterieller Vorgänge im menschlichen Organismus ist.

2007 kann das Mineralwasser beim Bahnhof Weissenburg frei von Gebühr bezogen werden. Eine "Gruppe- Vereinigung des Weissenburgbads" hat mit Arbeit und Investitionen die Quelle am Leben erhalten. Es wurden neue Leitungen gezogen sowie Verbauungen derselben. Die Straße ins Weissenburgbad muss ständig unterhalten werden.

Weblinks

 Commons: Weissenburgbad  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen


Kategorien: Badeanlage in der Schweiz | Kurgebäude | Geschichte (Kanton Bern) | Thermalbad in der Schweiz | Geographie (Kanton Bern) | Kultur (Kanton Bern) | Bauwerk im Kanton Bern

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Weissenburgbad (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.