Weigheim - LinkFang.de





Weigheim


Weigheim
Höhe: 733 m ü. NN
Fläche: 7,44 km²
Einwohner: 1318 (2015)
Bevölkerungsdichte: 177 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 1975
Postleitzahl: 78056
Vorwahl: 07425

Weigheim ist der östlichste der elf Stadtbezirke von Villingen-Schwenningen. Der Ort hat etwa 1318 Einwohner (Stand 2013) auf einer Fläche von 7,44 km². Weigheim liegt näher an der Nachbarstadt Trossingen (ca. 2 km Entfernung) als an Schwenningen oder Villingen. Das Dorf hat dieselbe Telefonvorwahl wie Trossingen 07425 und die Postleitzahl 78056 aus dem Schwenninger Bereich. Viele Weigheimer Bürger nutzen Einrichtungen in Trossingen.

Geschichte

Erste urkundliche Erwähnung

In der Urkunde, die vor 1250 Jahren geschrieben wurde, vermacht Bauer Hug seinen gesamten Besitz an das Kloster St. Gallen. In dieser Urkunde wird der Ort Weigheim drei Mal auf unterschiedliche Weise erwähnt. An einer anderen Stelle in der Urkunde gehen die jährlichen Abgaben an das Kloster St. Gallen hervor. Unter anderem wird hier eine heute unbekannte Menge Eimer Bier genannt. Sogar die Dreifelderwirtschaft wird in dieser Urkunde, die schon 763 geschrieben wurde, erwähnt.

Die Anfänge bis zur Eingliederung

Weigheim war ursprünglich ein alemannischer Siedlungsort, gelegen auf der Baar, dem Hochland zwischen Schwarzwald und Alb. Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Ort im Jahre 763 als Wicaheim (Stiftsarchiv St. Gallen). Zunächst im Besitz des Klosters St. Gallen, gehörte er dann von 1317 bis 1805 der Johanniterkommende zu Villingen. So lässt sich auch das Johanniter- oder Malteserkreuz im Ortswappen erklären. Weigheim wurde während des Bauernkrieges, des Dreißigjährigen Krieges und durch spätere Kriege stark zerstört. Zunächst gehörte es zum Fürstentum Fürstenberg. Durch einen Tagesbefehl Napoleons fiel das Dorf 1805 an Württemberg. Der Tausch- und Epurationsvertrag von 1806 regelte den Übergang der restlichen drei Villinger Malteserorte Neuhausen, Obereschach und Bad Dürrheim. Württemberg behielt Weigheim jedoch im Tausch gegen Oberacker im späteren Landkreis Karlsruhe. Seitdem wandelte es sich von einer bäuerlichen zu einer führenden Wohn- und Industriegemeinde der Region.

1938 fiel Weigheim nach einer Zugehörigkeit zum Oberamt Tuttlingen an den Kreis Rottweil. Am 1. Januar 1975 fand die freiwillige Eingliederung in die Stadt Villingen-Schwenningen statt. Weigheim ist damit der östlichste und älteste der elf Stadtbezirke.

Gemarkung

Grund und Boden der Gemeinde erstrecken sich auf 733 ha Gemarkungsfläche, davon sind 225 ha Wald. Er erreicht eine mittlere Höhenlage von 733 m .

Einwohnerentwicklung

  • 1950: 564 Einwohner
  • 1975: 1085 Einwohner
  • 1981: 1056 Einwohner
  • 1993: 1208 Einwohner
  • 1994: 1202 Einwohner
  • 1997: 1261 Einwohner
  • 1998: 1280 Einwohner
  • 1999: 1260 Einwohner
  • 2000: 1277 Einwohner
  • 2001: 1300 Einwohner
  • 2002: 1302 Einwohner
  • 2004: 1314 Einwohner
  • 2008: 1313 Einwohner
  • 2011: 1248 Einwohner
  • 2013: 1270 Einwohner

Dorfentwicklung

Im Zuge des Flurbereinigungsverfahren Weigheim-Schura aus Anlass des Baus der A 81 und weiterer Straßen, erfolgte die Besitzeinweisung im Herbst 1979 und kam 1991 zum Abschluss.

Infrastruktur

Im Ort sind der Kindergarten St. Christophorus, zwei Gastwirtschaften, Zweigstellen der Sparkasse Villingen-Schwenningen und Volksbank Trossingen, die römisch-katholische Kirche St. Otmar, die Wendelinuskapelle. Als Ort von Bürgertreffen dienen ein Gemeinderaum der evangelischen Kirchengemeinde im Schulgebäude, das Gemeindehaus der katholischen Kirchengemeinde sowie eine Sport- und Festhalle. Busverbindungen existieren u.a. in die nahen Städte Trossingen und Schwenningen. Der nächste Bahnhof ist der Staatsbahnhof in Deißlingen-Mittelhardt, ungefähr 5,3 Kilometer entfernt vom Ortskern, von wo aus mit dem Ringzug der "Hohenzollerischen Landesbahn" Verbindungen u.a. nach Villingen und Rottweil bestehen.

Bildungswege

Von Klasse 1-4 kann die Grundschule Weigheim-Mühlhausen in Weigheim besucht werden. Später schlagen die Schüler die unterschiedlichsten Bildungswege ein. Die meisten in Weigheim wohnhaften Schüler findet man in Trossingen und Schwenningen. Es werden jedoch auch Schulen in z.B. Villingen und Bad Dürrheim besucht.

Kultur in Weigheim

In Weigheim gibt es viele verschiedene kulturelle Angebote. So können sich die Einwohner in Vereinen oder auf Festen kulturell beteiligen.

Vereine

  • Dorfgemeinschaft (gegründet 1997)
  • Fußballverein FC-Vorwärts Weigheim (gegründet 1920) mit eigenen Sportstätten und Vereinsheim
  • Gartenfreunde Trossingen Ortsgruppe Weigheim
  • Heimat und Trachtengruppe Weigheim (gegründet 1986)
  • Musikverein Weigheim (gegründet 1924)
  • Narrenzunft Weigheim (gegründet 1995)
  • Pfadfinderschaft St. Georg, Stamm Weigheim (wiedergegründet 1971)
  • Tennisclub W-M 74 (gegründet 1974)
  • Turngemeinde Weigheim (gegründet 1905)
  • Freiwillige Feuerwehr Weigheim (erstmals erwähnt 1888)

Feste und andere Veranstaltungen

  • Z'liet Obend: Der von der Heimat und Trachtengruppe organisierte Z'Liet-Obed, der jedes Jahr im Januar stattfindet, ist eine sehr gut besuchte Theaterveranstaltung.
  • Fastnachtsumzug: Am ersten Februarsamstag kommen die Narren zahlreich zum Narrentreffen, welches von der Narrenzunft organisiert wird. Am Vorabend findet der immer gut besuchte Zunftball in der Mehrzweckhalle statt.
  • Funkenfeuer: Der Veranstalter des jährlich stattfindenden Funkenfeuers ist Die Freiwillige Feuerwehr.
  • Jahreskonzert: Das musikalische Highlight ist das Jahreskonzert vom Musikverein Weigheim, welches im Allgemeinen zwei Wochen vor Ostern stattfindet.
  • Bockbierfest: Die Freiwillige Feuerwehr veranstaltet alljährlich ein Bockbierfest mit Indiacaturnier.
  • Tagwacht am 1. Mai: Jedes Jahr am ersten Mai wird das Ort vom örtlichen Musikverein geweckt. Die Musiker beginnen um 6:00 Uhr mit dem Wecken und marschieren durch das ganze Ort.
  • Maifest: Am 1. Mai findet ein gemütliches Fest um den Maibaum statt.
  • Vatertagsfest: Das Vatertagsfest, das vom Musikverein Weigheim veranstaltet wird, ist auch als Waldhüttenfest bekannt, da es früher an der Waldhütte stattfand. Seit ein paar Jahren findet es jedoch an der Festhalle Weigheim statt.
  • Ab in die Ferien: Am letzten Schultag vor den Sommerferien lädt der Musikverein Weigheim abends zu einem gemütlichen Hock mit Musik, roten Würsten und Bier ein.
  • Hammellauf: Der Hammellauf wird vom Musikverein Weigheim im Rahmen eines zweitägigen Bierfestes veranstaltet.
  • Adventsbasar: Am ersten Advent findet in der Festhalle der Adventsbasar statt.
  • Kirchenkonzert: In jedem ungeraden Jahr wird am 2. Advent vom Musikverein Weigheim ein Kirchenkonzert in der St. Otmar Kirche veranstaltet.

Schwäbisch-alemannische Fastnacht

Weigheim verfügt über eine aktive Narrenzunft. Es gibt zwei ortseigene Figuren der schwäbisch-alemannischen Fastnacht: Den "Wiegemer "Wolf" aus dem Jahre 1996, der in Anlehnung an die Waldgemarkung Wolfsgrund erfunden wurde, und den "Wiegemer Hansel", einen klassischen Weißnarren. Einmal jährlich (in der Regel am ersten Februarsamstag im Jahr) findet ein großer Narrenumzug durch den Ort statt, der durch zwei der drei Hauptstraßen Weigheims (Mühlhauser und Trossinger Straße) zur Fest- und Gemeindehalle zieht und bei der auch viele Narrenzünfte aus der Umgebung teilnehmen. Zusätzlich findet jedes Jahr am "Schmotzigen Dunnschtig" ein Kinderumzug mit anschließender Kinderfasnet statt.

Weblinks

 Wikisource: Weigheim – in der Beschreibung des Oberamts Tuttlingen von 1879

Kategorien: Ort im Schwarzwald-Baar-Kreis | Ehemalige Gemeinde (Schwarzwald-Baar-Kreis) | Villingen-Schwenningen

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Weigheim (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.