Wehrhain - LinkFang.de





Wehrhain


Wehrhain ist ein Stadtteil der Stadt Schlieben in Brandenburg. Der Ort hat etwa 260 Einwohner auf einer Fläche von 817 Hektar. Er liegt etwa zwei Kilometer östlich der Kernstadt.

Geschichte

Bis zum 1. Januar 1938 trug der Ort den Namen Werchluga. Dieser Name wurde im Dritten Reich verdeutscht. Der sorbische Name Werchluga kann als Ort am Sumpf gedeutet werden.

1525 wurden 780 Weiden gepflanzt, 1533 weitere 90. Vermutlich gab es einen reichen Obstanbau. Eichen und Birken sicherten den Holzbedarf. Es gab eine Mühle im Ort und eine Schmiede. Der Ort hatte keinen eigenen Friedhof. Es gab ein Bethaus im Dorf, das ab 1800 als Schule genutzt wurde. Einer der ersten Lehrer war von Beruf Schuster. Er betrieb sein Handwerk während des Unterrichts, und nutzte den Knieriemen zur Züchtigung der Schüler. In den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg musste die Schule des Öfteren aufgrund von Seuchen, Mangel an Brennstoffen zur Heizung, sowie baulicher Mängel schließen. 1946 arbeitete der spätere Schriftsteller Werner Heiduczek als Neulehrer in Wehrhain.[1]

Die Bauern lebten unter anderem vom Hopfenanbau und Torfstechen.

Für das Jahr 1820 sind eine Wasser- und eine Windmühle erwähnt. 1850 wird ein Müller Lehmann genannt, 1906 ist nur noch eine Mühle auf den Messtischblättern zu erkennen. Die letzte Mühle, eine sehr seltene Erdholländermühle, gehörte 1926/18 Hugo Türk. Seine Nachfahren betrieben die Mühle bis in die 1970er Jahre. Seit den 1980er Jahren stand die Mühle ohne Flügel dem Verfall preisgegeben. Rettungsversuche waren erfolglos. Die Besitzer hatten letztlich einen Antrag auf Abriss gestellt.[2][3]

Am 1. November 2001 wurde Wehrhain nach Schlieben eingemeindet.[4]

In der Nacht vom 31. Dezember 2010 zum 1. Januar 2011 wurde das Wahrzeichen von Wehrhain, die alte Mühle, gegen 1:15 Uhr durch ein Feuer zerstört.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Der Motorradstammtisch lädt traditionell seit 1991 am zweiten Juli-Wochenende zum größten Fest in Wehrhain, dem Motorradtreffen, auf dem Sportplatz, dem Loch ein. Eine Freilichtbühne, ein Ausschank, eine Tanzfläche, eine Kegelbahn und sanitäre Einrichtungen ermöglichen seit einigen Jahren erfolgreiche Veranstaltungen im Loch. Dort findet auch das jährlich im September von der Dorfjugend ausgerichtete Fußballturnier statt.

Im Februar finden sich vorwiegend junge Einwohner beim traditionellen Zempern in Kostümen zusammen, um durch das Dorf zu ziehen und allerlei Speis, Trank und Geld einzusammeln.

Wirtschaft

Im Ort sind einige mittelständische Handwerks- und Dienstleistungs-Unternehmen ansässig.

Einzelnachweise

  1. Hans-Dieter Lehmann: Bilder aus dem Schliebener Amtsbereich. In: Schliebener Amtsnachrichten, 17. März 1995.
  2. Sven Gückel: Wehrhain: Diesmal verliert die Mühle den Kampf. In: Lausitzer Rundschau. 6. Oktober 2006, abgerufen am 10. Juli 2016.
  3. Birgit Rudow: Schicksal der Wehrhainer Mühle noch nicht besiegelt? In: Lausitzer Rundschau. 25. Oktober 2006, abgerufen am 10. Juli 2016.
  4. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2001

Weblinks

 Commons: Wehrhain  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Ort im Landkreis Elbe-Elster | Ehemalige Gemeinde (Landkreis Elbe-Elster) | Schlieben

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Wehrhain (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.