Waterberg - LinkFang.de





Waterberg


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Waterberg (Begriffsklärung) aufgeführt.
Waterberg

Luftaufnahme des Waterberg-Plateaus von Ost/Süd-Ost

Höhe 1885 m
Lage Otjozondjupa, Namibia
 
Typ Tafelberg
Alter des Gesteins 150 Millionen Jahre
Erstbesteigung unbekannt

Der Waterberg, historischer Name Omuverumue[1], ist ein markanter Tafelberg in Namibia, nördlich von Windhoek, ist etwa 48 Kilometer lang und 15 Kilometer breit und überragt seine Umgebung um fast 200 Meter. Heute ist auf dem 40.500 ha großen Plateau des Waterbergs und um dieses herum ein Nationalpark eingerichtet, auf dem man unter anderem geführte Wanderungen unternehmen kann. Die namibische Regierung hat 1989 um die ehemalige deutsche Polizeistation das Waterberg Camp (ehemals Bernabé-de-la-Bat-Camp) für Touristen eingerichtet, welches mittlerweile von Namibia Wildlife Resorts betrieben wird.

Besonders bekannt wurde der Ort durch die Schlacht am Waterberg am 11. und 12. August 1904 während des Aufstands der Herero.

Geologie

Der Waterberg war ursprünglich zusammen mit dem 70 km südwestlich liegenden Etjo (2082 m ) und wenige Kilometer südlich des Waterberg liegenden Klein-Waterberg (1930 m ) Teil eines sehr viel größeren Plateaus, das vor 120–190 Millionen Jahren in der Karoo-Zeit abgelagert wurde. Vor 150 Millionen Jahren wurde das Gelände angehoben und die Verwitterung löste das umgebende weichere Gestein auf.

Weiche und feste Sande auf einer wasserundurchlässigen Schicht, die etwas höher liegt als das umgebende Gelände, bilden die Grundlage für die vielfältigen Lebensräume am Waterberg. Der Sandstein nimmt den Regen wie ein Schwamm auf. Das Wasser sickert nach unten und tritt am Rand der leicht nach Südosten abfallenden Grenzschicht an Quellen wieder aus.

Waterberg-Plateau-Park

IUCN-Kategorie II − National Park

Lage Otjozondjupa, Namibia
Fläche 405 km²
WDPA-ID 887

}}

Einrichtungsdatum 1972
Verwaltung Ministerium für Umwelt und Tourismus

Flora und Fauna

Das Naturschutzgebiet wurde zum Schutz der Elenantilope geschaffen. Durch Wiederansiedlung gibt es heute auch die beiden in Namibia vorkommenden Nashornarten, Breitmaul- und Spitzmaulnashorn, den Afrikanischen Büffel, die Rappen-, Pferde- und Leierantilope sowie Leoparden und Geparden wieder. Die Natur ist hier sehr vielfältig: 90 Säugetier-, über 200 Vogel-, 13 Frosch-, 3 Schildkröten-, 34 Echsen-, 45 Schlangen-, ca. 140 Flechten- und 497 Pflanzenarten wurden hier beobachtet.

Die Vegetation im Park besteht aus Busch- und Baumsavanne.

Bilder

Literatur

  • Daryl und Sharna Balfour, Etoscha – Naturparadies in Afrika, Franckh-Kosmos, Stuttgart, 1992 ISBN 3-440-06499-9

Weblinks

 Commons: Waterberg  – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Nikolai Mossolow: Waterberg. Beitrag zur Geschichte der Missionsstation Otjozondjupa, des Kambazembi-Stammes und des Hererolandes, ISBN 0-620-05473-5 / ISBN 0-620-05473-5, Seite 3

Kategorien: Geschichte (Namibia) | Berg in Namibia | Geologie Afrikas | Nationalpark in Namibia | National Monument of Namibia | Nationalpark in Afrika | Berg in Afrika | Eintausender

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Waterberg (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.