Wasserkraftwerk Wolgograd - LinkFang.de





Wasserkraftwerk Wolgograd


Wasserkraftwerk Wolgograd
Lage
 
}

|- | style="vertical-align:top; background-color:#E0E0E0;" |Land: |Russland |- | style="vertical-align:top; background-color:#E0E0E0;" |Ort: |Wolgograd |- | style="vertical-align:top; background-color:#E0E0E0;" |Gewässer: |Wolga, Wolgograder Stausee |-

| colspan="2" style="background-color:#B3B7FF; text-align:center;"| Kraftwerk |-

| style="vertical-align:top; background-color:#E0E0E0;" |Bauzeit: |1952-1961 |- | style="vertical-align:top; background-color:#E0E0E0;" |Betriebsbeginn: |1958 |-

| colspan="2" style="background-color:#B3B7FF; text-align:center;"| Technik |- | style="vertical-align:top; background-color:#E0E0E0;" |Engpassleistung: |2650[1] Megawatt |-

| colspan="2" style="background-color:#B3B7FF; text-align:center;"| Sonstiges |-

|} Das Wasserkraftwerk Wolgograd (bis 1961 Stalingrader Flusskraftwerk „I. V. Stalin“) ist ein 1958 in Betrieb genommenes Wasserkraftwerk an der Wolga bei Wolgograd. Es hat mit einer Leistung von 2650 MW[2] etwa die doppelte Leistung eines durchschnittlichen deutschen Kernkraftwerks. Das Wasserkraftwerk steht am Wolgograder Stausee.

Zur Übertragung des in diesem Kraftwerk erzeugten Stroms wurde erstmals in Russland die Technik der Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ) angewandt, wobei sich die Stromrichterstation auf dem Damm befindet. Zwei Hochspannungsleitungen mit einer Spannung von 500.000 und 800.000 Volt versorgten über Entfernungen von 1.000 beziehungsweise 500 Kilometer das Stromnetz von Moskau und die Verbundwirtschaft der Donbass-Region mit Elektrizität.[3] Die Maschinentransformatoren von acht Generatoren dienen zugleich als Stromrichtertransformatoren.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Wasserkraftwerk Wolgograd  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. http://www.volges.rushydro.ru/press/news/99485.html
  2. http://www.volges.rushydro.ru/hpp/general/
  3. Klaus Gestwa: Die Stalinschen Großbauten des Kommunismus. Sowjetische Technik- und Umweltgeschichte, 1948–1967, Oldenbourg, München 2010, S. 30, ISBN 978-3-486-58963-4

Kategorien: Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung | Wasserkraftwerk in Europa | Wasserkraftwerk in Russland | Oblast Wolgograd | Laufwasserkraftwerk in Europa

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserkraftwerk Wolgograd (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.