Wasserkissengleitbahn - LinkFang.de





Wasserkissengleitbahn


Die Wasserkissengleitbahn ist das Konzept eines spurgeführten Verkehrsmittels (Bahn), das nicht auf Rädern, sondern auf Wasserkissen ruht.

Am bekanntesten wurde die Gleitbahn, die Louis-Dominique Girard ab 1854 entwarf und die mit Unterbrechungen bis mindestens 1889 weiterentwickelt wurde. Es handelte sich hierbei um eine Bahn, die auf Gleitschuhen mit Labyrinthdichtung in zwei Schienen mit sehr flachem Trogprofil lief. Die 0,5 bis 0,75 mm dicken Wasserkissen wurden durch Einpressen von Wasser in die Mittelbohrungen der Gleitschuhe mittels Druckluft erzeugt und aufrechterhalten. Der Antrieb geschah durch eine Art regelbare Linearturbine in der Mitte der Fahrzeugböden, die von einer in der Strecke geführten Druckwasserleitung durch regelmäßig angeordnete Zapfstellen beaufschlagt wurde. Das Fahrzeug schaltete dabei die Zapfstellen beim Überfahren automatisch ein und aus.

Zu den Vorteilen des Systems gehörte der fast geräuschlose Lauf und die exzellenten Fahreigenschaften. Einer praktischen Realisierung waren der hohe Wasserverbrauch (bei einem Sechs-Wagen-Zug ca. 125 Kubikmeter Tragwasser pro Stunde zuzüglich Antriebswasser) sowie die Empfindlichkeit des Systems gegenüber Gleislagefehlern und Undichtigkeiten der Schienen im Wege, vor allem aber die offensichtliche Unmöglichkeit, die Bahn winterfest zu machen.

Ihren literarischen Niederschlag gefunden hat die Wasserkissengleitbahn in Kurd Laßwitz' Science-Fiction-Roman Auf zwei Planeten, wo eine solche Bahn als das Hauptmittel des schweren Gütertransports auf dem Mars beschrieben wird.

Quelle

  • La Nature - num. 844 et 852 - par "Le chemin de fer glissant " - Masson Editeur - Paris, 1889 - pp. 150,151 et 273-276.

Weblinks


Kategorien: Bahnbetriebsart | Schienenfahrzeugtechnik

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserkissengleitbahn (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.