Wasserbillig - LinkFang.de





Wasserbillig


Wasserbillig (luxemburgisch Waasserbëlleg ) ist eine Ortschaft am Zusammenfluss von Sauer und Mosel im Osten des Großherzogtums Luxemburg und gehört zur Gemeinde Mertert. Es liegt unmittelbar an der Grenze zu Deutschland. Deutsche Grenzorte sind Wasserbilligerbrück am jenseitigen Sauerufer und Oberbillig am anderen Moselufer.

Geschichte

Schon den Römern war der Ort unter dem Namen Biliacum bekannt.

Lage

Wasserbillig ist mit 130 m ü. NN der tiefste Punkt des Großherzogtums und Sitz der Gemeinde Mertert, die zum Kanton Grevenmacher gehört.

Wirtschaft

Der Ort hat 2300 Einwohner. Wegen der Nähe zu Deutschland ist Wasserbillig eine geschäftige Ortschaft, die besonders durch den regen Grenzhandel geprägt ist. Dies ist vor allem Tanktourismus, wegen der steuerlichen Unterschiede zwischen Deutschland und Luxemburg. An der Straße zwischen Wasserbillig und Mertert reihen sich genau 14 Tankstellen aneinander. Wie wichtig der Tanktourismus geworden ist, zeigt die Tatsache dass der ehemalige Grenzübergang an der Autobahn A 64 zu einer Tankstelle ausgebaut wurde. Die in Fahrtrichtung nach Deutschland sich befindende Esso-Tankstelle ist nach eigenen Angaben die weltweit größte des Konzerns auf einer Fläche von 30.000 Quadratmetern.[1]

Verkehr

Straßenverkehr

Am nördlichen Ortsrand entlang verläuft mit der E 44 ein europäischer Hauptverkehrsweg, die Verlängerung der deutschen A 64. An der Kirche zweigt die Rue Nationale Luxembourgeoise (N 10) nach Norden ab, die durch das Sauertal nach Echternach führt. Die Hauptstraße des Ortes („Grande Rue“) überquert die Sauer mit einer Bogenbrücke und verbindet den Ort mit der auf deutschem Boden hier endenden B 49 in der Nachbargemeinde Wasserbilligerbrück. Am deutschen Ufer der Sauer beginnt hier die B 418 nach Echternach. Eine Fähre ermöglicht den Autoverkehr über die Mosel ins rheinland-pfälzische Oberbillig. Die grenzüberschreitende Autobahn A1 (Lux.)/A64 (Dtl.), das ist die bereits erwähnte Europastraße, hat sehr zur Entlastung der angespannten Verkehrssituation in Wasserbillig geführt.

Schienenverkehr

Im Bahnhof Wasserbillig treffen mehrere Eisenbahnstrecken zusammen, u. a.

Der Bahnhof Wasserbillig wird durch die Regionalbahnlinie der CFL angefahren, welche auf dem Fahrtweg Wasserbillig - Betzdorf - Sandweiler-Contern - Oetrange - Luxembourg Gare verkehrt sowie durch den RE11, welcher von Luxemburg-Gare über Sandweiler-Contern, Trier Hbf, Wittlich Hbf, Bullay, Cochem(Mosel) und Treis-Karden nach Koblenz Hbf pendelt.

Geiselnahme im Jahre 2000

Kurzfristig bekannt wurde Wasserbillig im Jahr 2000, als ein tunesischer Einwanderer den Kinderhort Spatzennascht stürmte und zirka 23 Kinder und 3 Erzieherinnen als Geiseln nahm. Über sein Motiv wurde spekuliert, bis sich herausstellte, dass dem Mann kurz zuvor das Sorgerecht für sein Kind entzogen worden war. Seiner Forderung, mit einem Flugzeug nach Libyen zu gelangen, wurde nicht entsprochen. Stattdessen verletzten aus Deutschland zu Hilfe gerufene Beamte des Sondereinsatzkommandos Düsseldorf,[3] die sich als Fernsehjournalisten tarnten, nach 30 Stunden erfolgloser Verhandlungen den Mann lebensgefährlich mit zwei Kopfschüssen. Dem disziplinierten Verhalten des Personals in der Kindertagesstätte war es zu verdanken, dass es nicht zu weitreichenderen Kurzschlusshandlungen des Täters kam. Der Täter wurde anschließend zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt.

Persönlichkeiten

  • Jacques Santer (* 1937), Präsident der Europäischen Kommission 1995–1999

Einzelnachweise

  1. http://www.gr-atlas.uni.lu/index.php/de/articles/wi55/ta169/at175/aw178?task=view&id=1047 , abgerufen am 6. März 2015
  2. Bahnhof Wasserbillig
  3. http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2001/erste7732.html

Weblinks

 Commons: Wasserbillig  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Ort in Luxemburg | Ort an der Mosel

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserbillig (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.