Wappenschnitt - LinkFang.de





Wappenschnitt


Dieser Artikel erläutert die Gestaltung der Kanten, zur Zerlegung durch gerade Linien siehe Heroldsbild #Teilungslinien/Teilungsformen.

Der Wappenschnitt ist eine durch gerade oder krumme Begrenzungslinien nach heraldischen Regeln durchgeführte Wappenschildteilung. Bei der Wappenbeschreibung oder Blasonierung wird entsprechend der Schnittform eine schnitttypische Bezeichnung verwendet. Viele Schnittfiguren teilen den Schild durch einfache Kontur. Aber in der Neuzeit sind durch die Gebrauchsgrafiker und Heraldiker immer kompliziertere Schnittformen ersonnen worden.

Der heraldische Schnitt

So gibt es den Wolkenschnitt, Zinnenschnitt, Kerbschnitt, Kleeblattschnitt, Sägezahnschnitt und viele andere wappentypische Teilungslinien. Der Variantenreichtum nimmt nicht nur durch die Doppelausführung des Musters, sondern auch durch die Teilungsrichtung (Lage im Wappen) zu. Als Beispiel ist der Schrägzinnenschnitt zu nennen. Hier verläuft der Schnitt nicht waagerecht oder senkrecht, sondern diagonal von oben rechts nach unten links im Wappen. Es besteht auch die Möglichkeit von oben links nach unten rechts. Die Anlage des Schnittmotives (Achse des Schnittes) folgt dem oberen Schildrand.

Auch sind kopfgestellte Wappenschnitte verbreitet. Diese werden als gestürzt blasoniert. Die Vielfalt der Wappenschnitte lassen dadurch schnell und unverwechselbare Wappen entstehen. Die seit Jahrhunderten gebräuchlichen Wappenschnitte mutierten zu Doppelschnitten.

Liste von Wappenschnitten

Name Blason Charakteristik Varianten Beispiel
Astschnitt geästet schräggestellte Zinnen
Bogenschnitt ein-, ausgebogen ein- oder ausgerundete Spitzen mehrere Bögen siehe auch Schuppen-/Lappenschnitt v
Cymbelschnitt Eisenhutschnitt oder Zinnenschnitt, der spitzer ausgeführt ist
Dornenschnitt
Doppelwolkenschnitt wie eingekerbte Herzen Schildhaupt durch doppelten Wolkenschnitt abgeteilt
Doppelzinnenschnitt
Eisenhutschnitt wie Eisenhut (Feh)
Flammenschnitt
Gegenzinnenbalken
Göpelschnitt
Halbkrückenschnitt
Herzschnitt
Jochschnitt
Kerbschnitt gekerbt aus kleinen Rundungen bestehend
Kerbzinnenschnitt mit (ein)gekerbten Zinnen
Kleeblattschnitt mit Kleeblatt
Kreuzschnitt mit Kreuz
Kreuzzinnenschnitt wenn Kreuze auf den Zinnen stehen
Kurvenschnitt
Lappenschnitt gelappt auch Schuppenschnitt
Lilienschnitt
Lindenblattschnitt Form des Schneckenschnittes
Mondschnitt (Zirkelschnitt) Teilungs-/Spaltungslinie nach rechts oder links durch Mondsichel oder Halbkreis unterbrochen und ausgebogen
Palisadenschnitt palisadenförmig geteilt mit Palisaden; die Darstellung in der Heraldik als kurze hauptgespitzte Pfähle
Pfahlschnitt
Pfropf(en)schnitt mit 5 Pfropfen schräglinks geteilt
Sägezahnschnitt
Schindelschnitt wie Zinnenschnitt, aber gröber (und anderer thematischer Bezug)
Schachbauernschnitt
Schneckenschnitt
Schrägzinnenschnitt Zinnenschnitt, schräg
Schwalbenschwanzschnitt geschwalbt mit Schwalbenschwanz
Schuppenschnitt ausgeschuppt (gelappt) auch: Lappenschnitt, aus kleinen Ausrundungen bestehend (siehe auch Bogenschnitt)
Spickelschnitt Spitzenschnitt mit 60 Grad
Spitzenschnitt bei wenigen Spitzen wird die Zahl angegeben, z. B. mit 4 gestürzten Spitzen Spitzenwinkel 75 Grad
Stufenschnitt liegt der höhere Teil an der rechten Seite, so heißt das mit rechter Stufe geteilt andernfalls mit linker wenn die Linie abwechselnd nach links und rechts rechtwinklig gebrochen wird
Stufengiebelschnitt gezinnte Sparren
Sturzwogenschnitt im Sturzwogenschnitt gespalten schräggestellte, sich über den Scheitelpunkt überschlagende Wellen Teilungen und Spaltungen in unterschiedlichen Richtungen der Wellen
Tannenschnitt (Tannengipfel-/wipfelschnitt) und Zinnenschnitt
Tannenreisschnitt stilisiert
Torfmoosschnitt
Wellenschnitt schräglinks
Wogenschnitt
Wolfszähne ein- oder ausgerundet gebogene Spitzen, die aus dem Seitenrand kommen
Wolkenschnitt wie Wolkenfeh
Zahnschnitt Spitzenschnitt mit 45 Grad grob fein
Zinnenschnitt (Flachzinnenschnitt) mit Zinnen Teilung Spaltung

Verlaufende Formen

Siehe auch

Weblinks


Kategorien: Heraldik

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Wappenschnitt (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.