Wappen Bulgariens - LinkFang.de





Wappen Bulgariens


Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht ausreichend belegt.
Wappen Bulgariens
Versionen

Wappen nach Verfassungstext

Kleineres Wappen (Inoffiziell). Wird jedoch auch von Regierungsinstitutionen genutzt.
Details
Eingeführt 31. Juli 1997
Wahlspruch (Devise) Съединението прави силата.

Das aktuelle Wappen Bulgariens ist seit dem 31. Juli 1997 in Gebrauch.

Beschreibung

Im roten Wappenschild ein goldener rotgezungter silber bewehrter goldgekrönter Löwe. Schildhalter sind zwei goldene rotgezungte silbern bewehrte goldgekrönte Löwen, über dem Wappen befindet sich die goldene Krone mit dem Reichsapfel über der Kronenmitte des im 14. Jahrhundert lebenden Herrschers Iwan Schischman. Die Löwen stehen auf gekreuzten Eichenzweigen, in denen ein Spruchband in den Landesfarben mit dem Wahlspruch in goldener Schrift Bulgariens liegt.

"Съединението прави силата."
(In der Einheit liegt die Stärke.)

Symbolik

Die drei Löwen stehen für die größten Gebiete Bulgariens: Mösien, Thrakien und Makedonien. Die darüber befindliche Krone symbolisiert die Zeit des Zweiten Bulgarischen Reiches, während der das Land die Befreiung von Byzanz und seine größte Ausdehnung erlebte.

Historische Wappen Bulgariens

Wappen der Volksrepublik Bulgarien

Während der kommunistischen Zeit (1946–1990) wurde das Wappen insgesamt dreimal geändert, die Grundzüge blieben allerdings gleich. So wurde immer ein Wappen verwendet, das sich eng an die Sowjetunion anlehnte. Das erste Wappen, das 1948 eingeführt wurde, zeigt einen golden Löwen auf roten Feld, umrandet von einem in ein rotes Schriftband gewickelten Ährenkranz, das das Datum «9.IX.1944», den Tag des Sieges des bewaffneten Aufstands über die mit Hitler verbündete Monarchie, enthält. Zwischen den Spitzen der Ährenzweige legte man einen roten fünfzackigen Stern.

1947 wurde das Wappen modifiziert, in dem man die Farbe des Feldes in blau, einen Teil des roten Bandes in die bulgarischen Nationalfarben änderte und ein Zahnrad unter den Löwen legte. 1971 wurde das Wappen erneut umgestaltet, der rote Stern wurde gelb umrandet und die beiden Jahreszahlen «681» (Anerkennungsjahr des ersten bulgarischen Reiches durch Byzanz) und «1944» in arabischen Ziffern angebracht.

Formulierung des heutigen Wappens

Als 1990 das kommunistische Regime beseitigt wurde, wurde ein vorläufiges Wappen angenommen. Es ist das vorherige Wappen, jedoch ohne die sozialistischen Insignien wie roter Stern und rotes Band mit den Jahreszahlen.

Das bulgarische Parlament benötigte sieben Jahre, um sich auf dieses Wappen zu einigen.

Es ist das erste offizielle Wappen seit dem Zusammenbruch des Ostblocks und ähnelt stark dem bereits von 1908 bis 1944 verwendeten Wappen des Königreich Bulgariens.


Kategorien: Nationales Symbol (Bulgarien) | Staatswappen

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Wappen Bulgariens (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.