Walther Geiser - LinkFang.de





Walther Geiser


Walther Geiser (* 16. Mai 1897 in Zofingen; † 6. März 1993 in Oberwil) war ein Schweizer Komponist und Musikpädagoge.

Leben und Schaffen

Nach seiner Schulzeit studierte Walther Geiser Komposition und Violine am Konservatorium in Basel. Nach dem Ersten Weltkrieg kam er über Italien, Köln und Wien nach Berlin. Dort nahm er in den 1920er-Jahren ein weiteres Studium der Komposition bei Ferruccio Busoni an der Akademie der Künste auf, das er 1923 abschloss.

Von 1924 bis 1963 lehrte er am Konservatorium Basel Violine, Kammermusik, Komposition sowie Orchesterleitung. Zudem leitete er das Orchester dieses Konservatoriums.

Walther Geiser war selbst auch als Musiker und Dirigent tätig. So war er als Bratschist Mitglied des Basler Streichquartetts. Er dirigierte zahlreiche Radiokonzerte und Aufführungen von Sinfonien. In den Jahren 1954 bis 1972 leitete er überdies den Basler Bach-Chor.

Weiter stand er der Basler Sektion der Internationalen Gesellschaft für Neue Musik als deren Präsident vor. Er war ausserdem Mitglied des Tonkünstlervereins der Schweiz. Dieser verlieh ihm 1962 den Komponistenpreis des Schweizer Tonkünstlervereins.

Sein kompositorisches Schaffen umfasst Werke für Chor, Orgel und Orchester sowie Kammermusik. In seinen späteren Werken setzte er sich zunehmend mit der Zwölftontechnik auseinander.

Werke (Auswahl)

  • Suite für Violine und Klavier op. 10
  • Trio für Streicher in d-Moll op. 8
  • Sonatine für Viola und Orgel op. 46, 1954
  • Divertimento für Bläserquartett op. 55
  • Symphonie No. 2 op. 60
  • Metamorphosen für Violine op. 62
  • Festspiel Inclyta Basilea
  • Sonatine für Oboe und Klavier op.38

Literatur

Weblinks


Kategorien: Schweizerischer Komponist | Gestorben 1993 | Geboren 1897 | Komponist klassischer Musik (20. Jahrhundert) | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Walther Geiser (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.