Walter Witzel - LinkFang.de





Walter Witzel


Walter Witzel (* 8. Januar 1949 in Bückeburg) ist ein baden-württembergischer Politiker (Bündnis 90/Die Grünen). 1992 bis 2006 vertrat er seine Partei im Wahlkreis Freiburg-Ost im baden-württembergischen Landtag.

Leben und Beruf

Witzel hat Mathematik, Physik und Pädagogik in Göttingen, Stuttgart und Freiburg studiert. 1976 begann er als Lehrer am Goethe-Gymnasium in Freiburg; diesen Beruf übte er (in geringem Umfang) auch neben seinem Abgeordnetenmandat aus. Nach Beendigung seiner Landtagstätigkeit arbeitete Witzel von 2006 bis 2011 wieder vorrangig in der Schule. Witzel promovierte 1980 zum Thema „Lehren des Beweisens im Mathematikunterricht“.

Politischer Werdegang

Seit 1982 ist Witzel Mitglied der Grünen. Davor war er im Informationszentrum Dritte Welt und beim Öko-Institut aktiv. Von 1984 bis 2001 war er Gemeinderat in Merzhausen, von 1984 bis 1992 Kreisrat im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald. Im Jahr 2009 wurde er erneut in den Gemeinderat Merzhausen gewählt.

Themenschwerpunkte seiner Arbeit als Landtagsabgeordneter von 1996 bis 2006 waren die Energiepolitik, Fragen der Ökologie und des ökologischen Wirtschaftens. Witzel war energiepolitischer Sprecher seiner Fraktion. Zu den weiteren Arbeitsbereichen gehörten die Mittelstandspolitik, die Entwicklungszusammenarbeit und die Wohnungspolitik.

Zusammen mit Dieter Seifried veröffentlichte er im Jahr 2000 Das Solarbuch. Fakten, Argumente, Strategien, das 2007 in der dritten, überarbeiteten und ergänzten Auflage erschien. Im Jahr 2010 erschien dieses Buch aktualisiert auch in englischer Sprache: Renewable Energy. The Facts (Verlag Earthscan).

Seit November 2006 ist Walter Witzel Landesvorsitzender (von Baden-Württemberg) im Bundesverband Windenergie (BWE).

Privates

Witzel ist evangelisch, verheiratet und hat zwei Kinder und ein Enkelkind, er wohnt in Merzhausen im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald.

Weblinks


Kategorien: Kommunalpolitiker (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald) | Landtagsabgeordneter (Baden-Württemberg) | Geboren 1949 | Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande | Bündnis-90/Die-Grünen-Mitglied | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Walter Witzel (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.