Walter Schmitt Glaeser - LinkFang.de





Walter Schmitt Glaeser


Walter Schmitt-Glaeser (* 2. Oktober 1933 in München) ist ein deutscher Jurist und Hochschullehrer mit dem Arbeitsschwerpunkt Staatsrecht. Er war von 1994 bis 1996 Präsident des Bayerischen Senats.

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften legte er 1957 bzw. 1961 die beiden juristischen Staatsprüfungen ab. 1959 erfolgte die Promotion, 1968 die Habilitation. Ab 1969 war er Professor für öffentliches Recht an der Philipps-Universität Marburg. Seit 1970 ist er Verfasser eines Standardwerks zum Verwaltungsprozessrecht. 1973 wurde er zum Vizepräsidenten der in Gründung befindlichen Universität Bayreuth bestellt. 1975 wurde er Professor für Öffentliches Recht und Verwaltungswissenschaften in Bayreuth. Ab 1987 war er Mitglied des Bayerischen Verfassungsgerichtshofes und des Bayerischen Senats, wo er von 1994 bis 1996 als dessen Präsident wirkte. Sein eher konfrontativer Stil als Präsident [1] war einer der Mitauslöser für das Volksbegehren „Schlanker Staat ohne Senat“, das mit der Abschaffung des bayerischen Senats im Jahr 2000 endete. 1994/95 war Schmitt-Glaeser Vorsitzender der Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer.

Schmitt Glaeser ist seit 2001 emeritiert. Er ist CSU-Parteimitglied.

Werke (Auswahl)

  • Der freiheitliche Staat des Grundgesetzes. Verlag Mohr Siebeck, Tübingen 2008, ISBN 3161497112.
  • Der freiheitliche Staat des Grundgesetzes. 2. Auflage, Verlag Mohr Siebeck, Tübingen 2012 (ergänzt und aktualisiert), ISBN 978-3-16-151715-0
  • Verwaltungsprozeßrecht. Boorberg, Stuttgart 2009, 16., neubearb. Aufl., ISBN 3415032604.

Literatur

Einzelnachweise

  1. Der Präsident, der von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen trat. Die Welt vom 7. November 1996

Weblinks


Kategorien: Hochschullehrer (Universität Bayreuth) | Richter (Bayerischer Verfassungsgerichtshof) | Mitglied des Bayerischen Senats | CSU-Mitglied | Geboren 1933 | Träger des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse | Träger des Bayerischen Verdienstordens | Hochschullehrer (Philipps-Universität Marburg) | Rechtswissenschaftler (20. Jahrhundert) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Walter Schmitt Glaeser (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.